Abo
  • Services:

Verspätung: "Tomb Raider: The Angel of Darkness" kommt 2003

Spiel wird überarbeitet, kommt nicht am 15. November 2002

Die Computerspiel-Heldin Lara Croft wird in diesem Jahr doch nicht mehr ihre neuen Abenteuer erleben. Anstatt am ursprünglich angekündigten 15. November 2002 soll "Tomb Raider: The Angel of Darkness" nun erst im nächsten Jahr verfügbar sein, teilte Eidos mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Grund für die Verzögerung ist die Kritik, die das Spiel bereits im Vorfeld abbekommen hat, da sich Presse und Fans etwas mehr von dem Titel versprochen hatten als bisher zu sehen war. Von Eidos heißt es dazu allerdings, dass das Spiel zwar bereits in den letzten Phasen der Entwicklung und des Testens sei, man die Zeit jedoch fürs Überarbeiten nutzen wolle, um den Spielspaß zu erhöhen.

Nun soll "Tomb Raider: The Angel of Darkness" im Februar 2003 erscheinen. Auch den für dieses Jahr angekündigten Fußball-Manager "Championship Manager 4" soll es erst ab diesem Zeitraum geben. Eidos zeigt sich zuversichtlich, dass die Verzögerungen keine negativen Auswirkungen auf die Verkaufszahlen und das Geschäftsergebnis für 2002 haben werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 12,99€
  2. 19,99€
  3. 59,99€
  4. 38,99€

Supersüße 02. Jul 2003

Naja nun kommt es ja übermorgenraus und die Leute, die bei Amazon bestellt haben kriegen...

johanna 01. Jun 2003

Hört mal ihr Süßen! Ich hab mir das game bestellt und die Leute vom Versand haben gemeint...

Starlight 29. Jan 2003

Also ich hoffe das sich die Verspätung wirklich lohnen wird weil ich sonst noch die...

Outbreak 05. Jan 2003

Ich habe mir einen Trailer von Tomb Raider Angel of darkness reingezogen und es sieht...

Alex 28. Dez 2002

seit doch froh, dass sie es verbessern. nachher hättet ihr gemotzt wenn es euch zu...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /