Abo
  • Services:
Anzeige

Fujitsu-MP3-Player lädt Musik per Bluetooth

Bisher nur für Japan angekündigt

Fujitsu bietet in Japan einen MP3-Player, der sich die abzuspielende Musik per Bluetooth-Funkverbindung von einem PC, Notebook oder Bluetooth-Datenträger herunterlädt. Das Airjuke getaufte Gerät mit der Modellnummer FMWA-101 soll dabei auch Streams unterstützen.

Anzeige

Airjuke (FMWA-101)
Airjuke (FMWA-101)
Ein Display zeigt dabei Informationen zu den abgespielten Musikstücken an. Die Datenquelle, sei es nun ein Notebook oder ein PC mit Bluetooth, darf dabei nicht mehr als 10 Meter vom Airjuke entfernt sein. Als Schnittstellen stehen ein Kopfhörer-Ausgang und ein Anschluss für ein Mikrofon-Headset zur Verfügung, so dass man vielleicht auch über den Airjuke telefonieren können wird.

Die Stromversorgung des Airjuke erfolgt mittels Nickel-Metallhydrid-Akkus oder - im stationären Einsatz - in der Ladestation. Während der ohne Batterien 75 Gramm wiegende MP3-Player 9,55 x 3,8 x 2,35 cm groß ist, misst die Airjuke-Ladestation 10,6 x 2,6 x 3,9 cm.

Laut Fujitsu-Produktwebseite kostet der Airjuke 19.800 Yen, was umgerechnet rund 113,- Euro zzgl. MwSt. entspricht.


eye home zur Startseite
cosmic 13. Apr 2003

Ich suche ein möglichst kleines mp3-player zum schwimmen. Bluetooth würde eine Hardware...

abc 22. Okt 2002

.. und dazu kauft man sich noch eine Fernbedienung ? Weiss nicht, ob das wirklich besser...

Linunix 22. Okt 2002

Man nehme einen Funkkopfhörer und spiele die MP3s direkt von der Festplatte über die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: ENDLICH

    Dadie | 20:26

  2. Re: Gut so

    HubertHans | 20:26

  3. § 202c Vorbereiten des Ausspähens und Abfangens...

    Seelbreaker | 20:24

  4. Re: Wird irgendwo ein Blitzer aufgestellt...

    stan__lemur | 20:23

  5. Re: Warum sollte das Auto plötzlich eine...

    prody0815 | 20:23


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel