Spam bald über den Windows-Nachrichtendienst?

Website beschreibt, wie man sich davor schützen kann

Wie die Website Trojaner-Info.de berichtet, nutzen immer mehr Spammer in den USA den Nachrichtendienst in Windows 98, Millennium und XP, um darüber ihre Werbebotschaften an den Mann zu bringen. Es ist zu befürchten, dass dies auch in Deutschland Einzug halten wird, weswegen die Site eine Anleitung zur Deaktivierung des Nachrichtendienstes liefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die Macher von Trojaner-Info.de ausführen, benötigt ein Spammer nur einen bestimmten IP-Bereich, der etwa von einem Internet-Provider stammen kann. Eine an diesen IP-Bereich versendete Spam-Nachricht erhalten alle im Internet angemeldete Kunden des Providers, sofern der Nachrichtendienst in Windows nicht deaktiviert und keine Firewall installiert wurde. Ein Spammer benötigt also keine E-Mail-Adresse mehr, um solche Nachrichten zu versenden.

In einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt Trojaner-Info.de, wie man den Nachrichtendienst unter Windows 98, Millennium und XP ausschaltet. In allen Versionen von Windows XP ist dieser standardmäßig aktiviert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


[HoD]CrackmaN 29. Dez 2002

Da gibts eine ganz einfache Erklärung zu... Wenn Du nen Server im LAN hast und Dir werden...

Mike Bull 29. Dez 2002

Den Nachrichtendienst ausschalten ist völliger Quatsch. Wenn man einen Server hat uns...

schabe 28. Dez 2002

ich bekomme auch diese netten nachrichten *s* scheint wohl jetzt mode geworden zu sein.

tz 27. Dez 2002

brauchst ne Anleitung was?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows XP
Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
Artikel
  1. Boom Supersonic: American Airlines bestellt Überschallflugzeuge
    Boom Supersonic
    American Airlines bestellt Überschallflugzeuge

    Die größte Fluggesellschaft der Welt hat 20 Überschallflugzeuge von Boom Supersonic bestellt. Overture soll Ende des Jahrzehnts regulär im Einsatz sein.

  2. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

  3. Wall Street Canyon: Intels NUC 12 Pro hat zwölf Kerne
    Wall Street Canyon
    Intels NUC 12 Pro hat zwölf Kerne

    Für Broker und solche, die es werden wollen: Die NUC 12 Pro genannten Mini-PCs bringen viel Leistung auf wenig Fläche unter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /