Abo
  • Services:

Mercury Interactive mit Umsatzplus von 16 Prozent

97,9 Millionen US-Dollar Umsatz im dritten Quartal 2002

Das US-Unternehmen Mercury Interactive, ein Entwickler von Software und Services für die Optimierung technologischer Geschäftsprozesse, konnte in seinem dritten Bilanzquartal 2002 den Umsatz in den Monaten Juli bis September 2002 um 16 Prozent auf 97,9 Millionen US-Dollar steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Mercury Interactive Erlöse in Höhe von 84,0 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Pro forma erzielte der Anbieter ein um Abschreibungen von immateriellen Firmenwerten und einmaligen aktienbasierenden Abfindungen bereinigtes Nettoergebnis von 14,2 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro Aktie - eine Steigerung um 44 Prozent gegenüber den 9,8 Millionen US-Dollar oder 0,11 US- Dollar pro Aktie im dritten Quartal 2001.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, südliches Baden-Württemberg
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete Mercury Interactive einen Umsatz von 282,4 Millionen US-Dollar. Das bedeutet ein Wachstum um vier Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, in dem das Unternehmen Erlöse in Höhe von 270,7 Millionen US-Dollar erzielt hatte. Das vorläufige Nettoergebnis für die neun Monate bis zum 30. September 2002 beträgt 39,6 Millionen US-Dollar oder 0,45 US-Dollar pro Aktie.

Inklusive Einmaleffekten betrug der Nettogewinn von Mercury Interactive im dritten Quartal 2002 13,3 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,15 US-Dollar pro Aktie. In diesem Ergebnis ist eine im Rahmen der Übernahme von Freshwater Software erforderliche Abschreibung in Höhe von 0,9 Millionen US-Dollar enthalten. Der Nettogewinn für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres beträgt 46,5 Millionen US-Dollar oder 0,52 US-Dollar pro Aktie.

Amnon Landon, CEO und President von Mercury Interactive, sagte zum Ergebnis: "Unsere Lösungen für Business Technology Optimization (BTO) versetzen Unternehmen in die Lage, die Qualität ihrer Software-Anwendungen und Hardware zu steigern, unnötige Investitionen zu vermeiden und ihre IT-Infrastruktur konsequent in Einklang mit den übergeordneten Geschäftszielen zu bringen."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 89,99€
  2. 59,90€
  3. 104,85€ + Versand

Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /