Mercury Interactive mit Umsatzplus von 16 Prozent

97,9 Millionen US-Dollar Umsatz im dritten Quartal 2002

Das US-Unternehmen Mercury Interactive, ein Entwickler von Software und Services für die Optimierung technologischer Geschäftsprozesse, konnte in seinem dritten Bilanzquartal 2002 den Umsatz in den Monaten Juli bis September 2002 um 16 Prozent auf 97,9 Millionen US-Dollar steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Mercury Interactive Erlöse in Höhe von 84,0 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Pro forma erzielte der Anbieter ein um Abschreibungen von immateriellen Firmenwerten und einmaligen aktienbasierenden Abfindungen bereinigtes Nettoergebnis von 14,2 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro Aktie - eine Steigerung um 44 Prozent gegenüber den 9,8 Millionen US-Dollar oder 0,11 US- Dollar pro Aktie im dritten Quartal 2001.

Stellenmarkt
  1. (Junior) UX User Experience Researcher (m/w/d)
    SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH, Hürth
  2. Junior Digitalisierungsmanager (m/w/d)
    aluplast GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete Mercury Interactive einen Umsatz von 282,4 Millionen US-Dollar. Das bedeutet ein Wachstum um vier Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, in dem das Unternehmen Erlöse in Höhe von 270,7 Millionen US-Dollar erzielt hatte. Das vorläufige Nettoergebnis für die neun Monate bis zum 30. September 2002 beträgt 39,6 Millionen US-Dollar oder 0,45 US-Dollar pro Aktie.

Inklusive Einmaleffekten betrug der Nettogewinn von Mercury Interactive im dritten Quartal 2002 13,3 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,15 US-Dollar pro Aktie. In diesem Ergebnis ist eine im Rahmen der Übernahme von Freshwater Software erforderliche Abschreibung in Höhe von 0,9 Millionen US-Dollar enthalten. Der Nettogewinn für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres beträgt 46,5 Millionen US-Dollar oder 0,52 US-Dollar pro Aktie.

Amnon Landon, CEO und President von Mercury Interactive, sagte zum Ergebnis: "Unsere Lösungen für Business Technology Optimization (BTO) versetzen Unternehmen in die Lage, die Qualität ihrer Software-Anwendungen und Hardware zu steigern, unnötige Investitionen zu vermeiden und ihre IT-Infrastruktur konsequent in Einklang mit den übergeordneten Geschäftszielen zu bringen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /