Abo
  • Services:

Mercury Interactive mit Umsatzplus von 16 Prozent

97,9 Millionen US-Dollar Umsatz im dritten Quartal 2002

Das US-Unternehmen Mercury Interactive, ein Entwickler von Software und Services für die Optimierung technologischer Geschäftsprozesse, konnte in seinem dritten Bilanzquartal 2002 den Umsatz in den Monaten Juli bis September 2002 um 16 Prozent auf 97,9 Millionen US-Dollar steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte Mercury Interactive Erlöse in Höhe von 84,0 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Pro forma erzielte der Anbieter ein um Abschreibungen von immateriellen Firmenwerten und einmaligen aktienbasierenden Abfindungen bereinigtes Nettoergebnis von 14,2 Millionen US-Dollar oder 0,16 US-Dollar pro Aktie - eine Steigerung um 44 Prozent gegenüber den 9,8 Millionen US-Dollar oder 0,11 US- Dollar pro Aktie im dritten Quartal 2001.

Stellenmarkt
  1. Janoschka Deutschland GmbH, Kippenheim
  2. Kratzer EDV GmbH, München

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres erwirtschaftete Mercury Interactive einen Umsatz von 282,4 Millionen US-Dollar. Das bedeutet ein Wachstum um vier Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, in dem das Unternehmen Erlöse in Höhe von 270,7 Millionen US-Dollar erzielt hatte. Das vorläufige Nettoergebnis für die neun Monate bis zum 30. September 2002 beträgt 39,6 Millionen US-Dollar oder 0,45 US-Dollar pro Aktie.

Inklusive Einmaleffekten betrug der Nettogewinn von Mercury Interactive im dritten Quartal 2002 13,3 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,15 US-Dollar pro Aktie. In diesem Ergebnis ist eine im Rahmen der Übernahme von Freshwater Software erforderliche Abschreibung in Höhe von 0,9 Millionen US-Dollar enthalten. Der Nettogewinn für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres beträgt 46,5 Millionen US-Dollar oder 0,52 US-Dollar pro Aktie.

Amnon Landon, CEO und President von Mercury Interactive, sagte zum Ergebnis: "Unsere Lösungen für Business Technology Optimization (BTO) versetzen Unternehmen in die Lage, die Qualität ihrer Software-Anwendungen und Hardware zu steigern, unnötige Investitionen zu vermeiden und ihre IT-Infrastruktur konsequent in Einklang mit den übergeordneten Geschäftszielen zu bringen."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Dirt Rally 2.0 im Test: Extra, extra gut
Dirt Rally 2.0 im Test
Extra, extra gut

Codemasters übertrifft mit Dirt Rally 2.0 das bereits famose Dirt Rally - allerdings nicht in allen Punkten.
Von Michael Wieczorek

  1. Dirt Rally 2.0 angespielt Mit Konzentration und Geschick durch immer tieferen Schlamm
  2. Codemasters Simulationslastiges Rennspiel Dirt Rally 2.0 angekündigt

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

    •  /