• IT-Karriere:
  • Services:

Apple-Testtage für Ex-Windows-User bei Gravis

Apple-eMac- und iMac-TFT-Modelle mit Rückgaberecht

Begleitend zu der Apple-Switcher-Kampagne und der bundesweit startenden Kampagne "Die 10 besten Gründe für den Wechsel zum Mac" bietet Gravis Microsoft-Windows-Kunden die Möglichkeit, gegen Abgabe der Windows-Installations-CD oder des Windows-Echtheit-Zertifikates ein 14-tägiges Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen für den erworbenen Apple eMac oder iMac TFT in allen Gravis-Shops wahrzunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusätzlich erhält der Kunde in seinem Gravis-Shop Informationen, wie er seine Daten von seinem ehemaligen Windows-PC auf seinen neuen Mac übertragen kann und welche Programme für seinen täglichen Bedarf zur Verfügung stehen. Die Nutzung einer Digitalkamera, Videokamera oder anderer Technologien wie FireWire, Bluetooth oder Wireless Networking­ wird ebenfalls gezeigt und erklärt.

Das Angebot ist gültig vom 18.10.2002 bis zum 30.11.2002 oder solange der Vorrat reicht, teilte Gravis mit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

der grosse 05. Nov 2002

er meint die 14 tage. ohne angabben von gründen. oder aus not, oder irrtum, usw. das...

anonymous 04. Nov 2002

was meinsch du mit gesetzlich geregeltes Rückgaberecht? Du kannst nicht einfach was...

Mac Tiger 28. Okt 2002

Also ich hab es nicht bereut auf´s Apple-System zu gehen. Hier funktioniert wirklich...

mr eddy 22. Okt 2002

absolut korrekt. dem kann ich mich nur anschließen.

MeinerEiner 22. Okt 2002

Was für ein Schwachsinn, GIB MIR DEINE LIZENZ (Wert vielleicht 100€) und ich du bekommst...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /