Abo
  • Services:

Neuer DSL-Router von Netgear mit ISDN-Fallback

Anschlussmöglichkeit für separaten ISDN-Adapter mit serieller Schnittstelle

Netgear hat seine Router-Serie ProSafe um ein neues Mitglied erweitert: Der FR328S ist ein Firewall-Router mit acht 10/100-Mbps-Ethernet-Ports, seriellem ISDN-Fallback-Anschluss und integriertem Printserver.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein ISDN-Adapter mit seriellem Anschluss muss also separat erworben werden und an den FR328S angeschlossen werden. Erst dann kann bei Ausfall der DSL-Breitband-Netzwerkverbindung über ein serielles ISDN-Modem die Verbindung ins Netz aufrecht erhalten werden. Steht die DSL-Verbindung wieder, wird die langsamere ISDN-Verbindung automatisch gekappt, verspricht Netgear. Der WAN-Port für DSL- und Kabelmodems unterstützt nicht nur 10, sondern auch 100 Mbps.

Netgear ProSafe FR328S
Netgear ProSafe FR328S
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Der Router ist mit Firewall-Funktionen ausgestattet und soll etwa Denial-of-Service-(DoS-)Attacken abwehren und Eindringlinge mittels Stateful Packet Inspection (SPI) erkennen können. Vorkommnisse werden protokolliert, Berichte bzw. Warnmeldungen werden per E-Mail an den Administrator gesendet. Ein URL-Filter erlaubt es, für bestimmte Nutzer den Zugang zu bestimmten Webseiten zu sperren. Eine VPN-Passthrough-Funktion für IPsec-, PPTP- und L2TP-basierte VPNs soll für Netzwerksicherheit sorgen.

Dank der acht 10/100-Mbps-Ports lassen sich mit dem FR328S Arbeitsgruppen oder Kleinbüros vernetzen und ins Internet bringen. Insgesamt soll der Router im lokalen Netzwerk (LAN) bis zu 253 Nutzer verwalten können. Die Einrichtung soll dank Netgear-Installationsassistent erleichtert werden, wobei automatisch der Verbindungs-Typ zum Internet-Provider ermittelt werden soll.

Der Netgear FR328S soll ab sofort zum Preis von 299,- Euro erhältlich sein. Im Lieferumfang enthalten sind der Router mit Stromnetzwerkteil, ein 3 Meter langes CAT5-Kabel und die Treiber-CD mit Freedom-Anti-Viren-Software (acht Lizenzen).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Ferdi 25. Okt 2003

Hier geht es doch wohl um einen um einen Hardware-Router! Das W2K und LINUX auch routen...

Bernd Vonken 22. Jan 2003

Schön - aber leider nicht neu, dear Fa. Netgear! Ich bin von der Qualität von...

csacsa 03. Jan 2003

man kann ISDN-Modem oder ISDN-Adapter dazu sagen (abgesehen davon, dass man im Grunde...

Erwin 25. Okt 2002

Der Router sieht ja ganz nett aus. Leider ist die DSL-Funktion in Österreich nicht...

Peterle 22. Okt 2002

Habs ausprobiert,... bin doch zum Hardware-Router (Allnet 7004) zurueckgekommen, das...


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Elektroauto Eine Branche vor der Zerreißprobe

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

    •  /