Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Super Mario Sunshine - Klempner in Hochform

Erster Auftritt des Nintendo-Maskottchens auf dem GameCube

Ein wenig bizarr ist es schon: Während andere Hersteller auf süße, knuddelige Charaktere setzen, ist das Maskottchen von Nintendo ein übergewichtiger Klempner mit Schnauzbart - normalerweise nicht gerade die Art von Person, die Spielefreaks weltweit ins Herz schließen. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist der Latzhosenträger nun aber schon ein Garant für grandiose Spiele und große Verkaufserfolge, und daran wird sich auch auf dem GameCube wohl nichts ändern.

Anzeige

Denn mit Super Mario Sunshine erlebt das kleine Pummelchen nicht nur seinen ersten Auftritt auf der neuen Nintendo-Konsole (nachdem Bruder Luigi in Luigis Mansion bereits Geister jagen durfte), sondern stellt auch einmal mehr unter Beweis, wie spielbar und abwechslungsreich ein Jump&Run gestaltet sein kann.

Screenshot #1
Screenshot #1
Allerdings ist es diesmal gar nicht so einfach wie gewohnt, die einmal mehr meist süßen und putzig animierten Gegner zu besiegen. Der Grund dafür ist unter anderem die neue, an Marios Rücken hängende Wasserspritze, mit der unser Held zwar eine Reihe von Dingen anstellen kann - wie etwa Dreck beseitigen, Gegenstände verschieben oder sie als Propeller und für Riesensprünge zu benutzen - die aber ein wenig Einarbeitungszeit beansprucht, bis man ihre Steuerung beherrscht.

Screenshot #2
Screenshot #2
Aktiviert wird die Spritze mit der R-Taste, mit dem Stick gibt man dann die Richtung des Wasserstrahles vor. Natürlich ist der Wasservorrat nicht unbegrenzt, sobald sich die Tankfüllung dem Ende neigt, muss man also einen Brunnen oder Ähnliches ausfindig machen, wo "nachgetankt" werden kann. Der Grund für dieses seltsame Accessoire wird in der Hintergrundgeschichte erklärt: Nachdem Mario auf einer an sich idyllischen Insel gelandet ist, wird er dort von den Einheimischen beschuldigt, das Urlaubsparadies verschmutzt zu haben. In Wirklichkeit war das natürlich nicht der wie immer über jeden moralischen Zweifel erhabene Handwerker, sondern ein hinterhältiger Mario-Doppelgänger, fortan wird man aber dennoch dazu verurteilt, das Eiland wieder zu säubern und die überall zu findende Graffiti zu beseitigen.

Spieletest: Super Mario Sunshine - Klempner in Hochform 

eye home zur Startseite
Leander Hanwald 03. Jan 2003

Ich finde die Kameraführung auch bescheiden. Da war die des N64 besser gelungen. Ich...

Ciccio 25. Dez 2002

He junge,ich finde dieses game auch den absoluten Ober-Hammer. Aber das du die kamera...

Fek 21. Okt 2002

Also ich finde das vor allem Zelda durch die 3D'isierung viel besser zur geltung kommt...

Maka 21. Okt 2002

(Soviel zur Phantasielosigkeit von GCN-Besitzern) Recht geben muss man meinem Vorredner...

Disaster 20. Okt 2002

hi, ich kenne das spiel zwar nicht und habe auch nicht vor mir nen cube zu kaufen, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 4,99€
  2. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude
  2. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  3. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  1. Re: Wie wollen die das vor Gericht verwenden?

    redwolf | 20:04

  2. Re: Warum sollte das Auto plötzlich eine...

    grumbazor | 20:02

  3. Bevor Autos wirklich autonom fahren...

    teenriot* | 20:00

  4. Re: Und wie liest der die aus?

    SonOfAnyKey | 19:55

  5. Re: viel lärm um nichts

    teenriot* | 19:52


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel