Abo
  • Services:

BMX XXX - Acclaim nennt Details zum umstrittenen Spiel

Titel ab Ende November in Deutschland erhältlich

Während sich die Gemüter in den USA wie berichtet auf Grund der leicht oder gar nicht bekleideten Damen im Funsport-Spiel BMX XXX erhitzen, kann Hersteller Acclaim anderenorts den Medienrummel als kostenlose Werbung für den Titel nutzen. Für Deutschland gab man nun Details zum Spiel und den Veröffentlichungstermin bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wird der Titel von X-Axis, die auch schon für das gelungene Aggressive Inline verantwortlich waren. Laut Acclaim hat sich das Entwicklerteam mit dem Spiel den Traum von einem BMX-Game mit "schwarzem Humor, deftigen Zoten und einer gehörigen Portion Sex" erfüllt.

Stellenmarkt
  1. Coup Mobility GmbH, Berlin
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden

Vor allem die Portion Sex erhitzt in den USA die Gemüter, denn so viel nackte Tatsachen gab es bisher noch in keinem Konsolenspiel zu sehen. Ort der Handlung ist zudem teilweise auch das Rotlichtmilieu, in dem man dann auch auf zwielichtige Gestalten und recht derbe Dialoge trifft. Zwar geht es in BMX XXX wie in jedem herkömmlichen BMX-Spiel auch darum, sein Bike zu beherrschen und damit bestimmte Aufgaben zu erfüllen sowie durch verschiedenste Kombinationen und Tricks Punkte zu sammeln. Allerdings muss man sich, um diese Aufgabe zu erfüllen, mit Huren, Zuhältern und Punkern abgeben. Noch bizarrer wird es bei der Lösung der Aufgaben: Beispielsweise gilt es, einen pinkfarbenen Pudel und einen Rüden zusammenzubringen, um ihn von der Verunreinigung des Parks abzulenken. Oder aber Prostituierte müssen schnellstens zum Motel gebracht werden, wo schon die Freier warten.

BMX XXX ist laut Acclaim ab Ende November in Deutschland erhältlich. Das Spiel erscheint für Xbox, PS2 und Gamecube.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 469€ + Versand (Bestpreis!)
  3. ab 499€

Noone 21. Okt 2002

Und die Amis glauben, daß die Deutschen nur Eisbein und Sauerkraut essen und dazu jodeln...

Braincrusha 21. Okt 2002

Ja wir spinnen wir Amis... *g*.... ne man wenn es da drüben üba Sex gayt werden alle...

Doppelwhopper 20. Okt 2002

@peter: AFAIK war das ne Schreckschusspistole, die jeder 18jährige in nem Waffenladen...

Thommy 20. Okt 2002

Tja, das wieder mal typisch für die Amis: Waffen kann man am Kaugummiautomaten kriegen...

Peter Retep 19. Okt 2002

"Die Geiselnahme an einer Schule im baden-württembergischen Waiblingen ist beendet. Nach...


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /