Abo
  • Services:
Anzeige

SMS weiterhin an der Spitze der Mobilfunkzusatzdienste

Bilderversand noch Randerscheinung

Das Versenden und Empfangen von SMS (Short Message Service) steht bei der Nutzung der verschiedenen Mobilfunkdienste immer noch auf Platz eins. Dies ergab die Septemberauswertung des "Mobile Services Monitor" von TNS Emnid, der monatlich repräsentative Trendanalysen zur Nutzung mobiler Dienste liefert.

Anzeige

59 Prozent der befragten Mobilfunknutzer gaben an, binnen einer Woche mindestens eine SMS versendet zu haben. 69 Prozent empfingen binnen Wochenfrist eine SMS. Die Möglichkeit, Bilder oder Logos zu versenden, wurde in der Zeit vom 23. bis 29. September von immerhin sieben Prozent der befragten Mobilfunknutzer genutzt. Vier Prozent gaben an, Bilder/Logos heruntergeladen zu haben.

Der Anteil derjenigen, die Bilder mit einer im Handy integrierten Kamera aufgenommen und versendet haben, liegt noch unter 1 Prozent und spiegelt die noch sehr geringe Penetration dieser eher höherpreisigen Endgeräte wider. In Deutschland werden monatlich ca. 2,2 Milliarden SMS versendet und empfangen.

"Dem Multimedia-Datendienst MMS sind durchaus höhere Potenziale zuzutrauen, wenn im Zuge der größeren Verbreitung von Handys mit integrierter Kamera die Mobilfunker nicht nur ihre Logos versenden, sondern auch die mit dem Handy aufgenommenen Fotos versenden können. Insofern wird es spannend bleiben, die weiteren Wellen unseres Mobile Service Monitors zu beobachten", kommentierte Wolfgang Best, Director Telecoms & IT bei TNS Emnid, die erste Befragungswelle.

Die Telecommunications & IT-Marktforschung von TNS Emnid stellt mit dem "Mobile Services Monitor" seinen Auftraggebern monatlich repräsentative Untersuchungsergebnisse zur Nutzung mobiler multimedialer Dienste zur Verfügung. Alle fünf Wochen werden 1.500 Bundesbürger ab 14 Jahren telefonisch zu den verschiedensten Aspekten der Mobilfunknutzung befragt.

Für die repräsentative Septemberbefragung wurden 1.039 Mobilfunknutzer telefonisch in der 40. Kalenderwoche interviewt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       

  1. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  2. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  3. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  4. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  5. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  6. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  7. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  8. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  9. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  10. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Wer braucht denn das?

    josef_mo | 09:30

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    ML82 | 09:26

  3. Egal ob 1 oder 10gbit die Datenmenge bleibt gleich...

    Unix_Linux | 09:26

  4. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    cbug | 09:17

  5. CAT S60 Android Updates

    henrikd@web.de | 09:12


  1. 09:02

  2. 17:17

  3. 16:50

  4. 16:05

  5. 15:45

  6. 15:24

  7. 14:47

  8. 14:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel