Abo
  • Services:

Lidl bringt Mobile-Athlon-XP-Notebook und WLAN-Access-Point

Neues Notebook-Angebot für die östlichen und südlichen Teile Deutschlands

Ab 23. Oktober 2002, zwei Tage nach dem neuen Aldi-Süd-Notebook, will auch Lidl wieder mit einem neuen Notebook-Angebot aufwarten, das in bestimmten Regionen erhältlich sein soll. Da ein stromsparender Mobile Athlon XP 1900+ zum Einsatz kommt, dürfte das von Targa gebaute Lidl-Notebook etwas leiser sein und unterwegs etwas länger durchhalten als das von Aldi gebotene Medion-Notebook mit 2,4-GHz-Desktop-Prozessor. Zudem bietet Lidl noch einzeln zu erwerbende WLAN-Hardware und weiteres Zubehör an.

Artikel veröffentlicht am ,

Im "Targa Visionary AMD Athlon 1900+ Solution" getauften Notebook mit 15-Zoll-TFT-Farbdisplay mit XGA-Auflösung (1024 x 768 Bildpunkte) stecken ein Mobile Athlon XP 1900+ (1,6 GHz), 512 MByte SDRAM, VIAs Twister-K-VT8362/VT8231-Chipsatz, ein Savage4-Grafikchip ohne eigenen Grafikspeicher (nutzt 32 MByte des Hauptspeichers), eine 60-GB-Festplatte, ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk und ein CD-RW/8fach-DVD-ROM-Kombi-Laufwerk, welches CDs mit bis zu 24facher und CD-RWs mit bis zu 10facher Geschwindigkeit beschreibt.

Stellenmarkt
  1. Voith Global Business Services EMEA GmbH, München
  2. L. Stroetmann Großmärkte I GmbH & Co. KG, Münster

Targa Visionary AMD Athlon 1900+
Targa Visionary AMD Athlon 1900+
An Schnittstellen werden geboten: 56k-Modem, Fast-Ethernet, Infrarot, Seriell, Parallel, 2x USB 1.1, Firewire (IEEE 1394), ein VGA- und ein TV-Ausgang. Erweitert werden kann das System auch über einen PC-Card-Slot (PCMCIA Typ II). Ein 16-Bit-Soundchip (AC 97 2.1) sorgt für Stereoklang. Das Notebook bietet neben der Tastatur zur Bedienung ein Touchpad.

Wie lange der mitgelieferte Lithium-Ionen-Akku durchhält, verrät Lidl trotz des stromsparenden Prozessors nicht, ebenfalls nicht genannt wird das für den mobilen Einsatz ebenfalls nicht unwichtige Gewicht des Geräts. Aldi hält es hier allerdings nicht besser. Targa war für nähere Informationen zum Notebook nicht zu erreichen.

Vorinstalliert sind Windows XP Home Edition (OEM Recovery-CD), Works Suite 2002 OEM, die Videosoftware Pinnacle Studio 8 SE (Hollywood Lite), Pinnacle T-Rex (Englisch), die DVD-Wiedergabesoftware Power DVD XP 4.0 und die Anti-Viren-Software Panda Titanium.

Der "Targa Visionary AMD Athlon 1900+ Solution" soll ab 23. Oktober 2002 für 1.599,- Euro inklusive Software, Tasche und zwei Jahren Garantie inkl. Abhol-Service in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Baden-Württemberg und Bayern (ohne Raum Aschaffenburg) angeboten werden.

Dort bietet Lidl zeitgleich auch verschiedenes Zubehör an, darunter einen 22-Mbps-WLAN-Access-Point (149,- Euro), eine 22-Mbps-WLAN-PC-Card (79,99 Euro) fürs Notebook und eine 22-Mbps-WLAN-PCI-Steckkarte (99,99 Euro) für PCs; alle drei stammen vom Hersteller Wisecom. Nur in den Regionen Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft Lidl - ebenfalls kurzzeitig - Terratecs Firewire-PCI-Karte Cameo 400 für rund 70,- Euro, eine Stereo-TV/Radio-Tuner-Karte von Anubis für rund 60,- Euro, einen Card-Reader, Lautsprecher und eine Funkmaus.

Nur in Berlin gibt es eine optische Anubis-Typhoon-Kabelmaus mit Scrollrad für rund 10,- Euro. Ein No-name-19-Zoll-Monitor (max. 1600 x 1200 Bildpunkte, 0,25-mm-Lochmaske, 30-98 KHz, 50-160 Hz, Bildschirm-Menüsteuerung) mit drei Jahren Abholservice wird für 222,- Euro lediglich in Baden-Württemberg und Bayern angeboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ChiefGeek 30. Okt 2002

http://www.targa.de/cms/targa_1_259.php For info on the duration of accu and weight etc...

Thorsten Schaaf 21. Okt 2002

Hallo ! Leider ist die Startseite http://www.wisecom-europe.com 'under-Construction' über...

MAFA 21. Okt 2002

Ich habe mir gerade die neue Computer Bild gekauft. Sie enthält eine umfangreiche...

tripguide 20. Okt 2002

Die Grafik im Lidl-notebook soll nicht gerade der Hammer sein... Frage: Kann ich damit...

till eugen 19. Okt 2002

ihr super kenner ! habt ihr einmal was anderes auflager als nur nörgelein. vergleichbare...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

    •  /