Abo
  • Services:

Nokia verkauft mehr Handys

Farbe und Multimedia sollen Mobilfunkabsatz beleben

Nokia hat im dritten Quartal 7,224 Milliarden Euro umgesetzt, eine Steigerung von etwa zwei Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2001. Der operative Pro-forma-Gewinn kletterte um 14 Prozent auf 1,219 Milliarden Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Das operative Ergebnis liegt im dritten Quartal bei 859 Millionen Euro. Belastet wird das Ergebnis vor allem durch Goodwillabschreibungen und den Verzicht Nokias auf Kreditforderungen an MobilCom.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Nokia-Chef Jorma Ollila zeigt sich mit den Ergebnissen sehr zufrieden und spricht von einer neuen Wachstumsperiode im Bereich mobiler Kommunikation, ausgelöst durch farb- und multimediefähige Endgeräte. Die eigenen Schätzungen für ein weltweites Marktvolumen von rund 400 Millionen Einheiten bei Mobiltelefonen hält Nokia bei.

Der Markt für Netzwerkinfrastruktur hingegen bleibe weiterhin schwierig wegen weiterhin nur geringer Investitionen. Fortschritte erziele man vor allem im Bereich UMTS.

Für das vierte Quartal rechnet Nokia mit einem Umsatzwachstum von 2 bis 5 Prozent auf 8,9 bis 9,2 Milliarden Euro, vorwiegend im Bereich Mobiltelefone.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 75,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /