• IT-Karriere:
  • Services:

Transmeta mit enttäuschendem Ergebnis

Entwicklung der nächsten Crusoe-CPU TM8000 im Plan

Der Prozessor-Hersteller Transmeta hat im dritten Quartal 2002 einen Umsatz von 6,4 Millionen US-Dollar zu verzeichnen, weniger als noch ein Jahr zuvor, als man 7,5 Millionen US-Dollar umsetzen konnte, mehr aber als im zweiten Quartal 2002 mit 5,0 Millionen US-Dollar Umsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettoverlust im dritten Quartal nach GAAP lag bei 21,8 Millionen US-Dollar bzw. 0,16 US-Dollar pro Aktie. Entsprechend enttäuscht von dem Ergebnis zeigte sich Matthew R. Perry, Präsident und CEO von Transmeta.

Das Unternehmen bekräftigte aber, mit der Entwicklung der kommenden Generation seines Crusoe-Prozessors auf Basis einer 256-Bit-Architektur, dem TM8000, im Plan zu liegen. Damit will man dann im vierten Quartal 2003 profitabel werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /