• IT-Karriere:
  • Services:

IBM mit stabilem Ergebnis

Umsatz im dritten Quartal konstant bei 19,8 Milliarden US-Dollar

IBM konnte im dritten Quartal seinen Gewinn leicht von 0,97 US-Dollar pro Aktie im Vorjahr auf 0,99 US-Dollar pro Aktie steigern. Der Umsatz lag bei 19,8 Milliarden US-Dollar, durch Währungsschwankungen zwei Prozent weniger als zuvor. Die Umsätze aus fortgesetzten Aktivitäten lagen bei 1,7 Milliarden US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei lief vor allem das Geschäft in der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika eher schleppend und lag, bereinigt um Wechselkursänderungen, 8 Prozent unter den Werten des Vorjahres. Allgemein blieben die Ergebnisse aber in allen Regionen und Bereichen recht stabil.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Stuttgart

Für die ersten Monate zusammen meldet IBM einen Nettogewinn von 2,56 Milliarden US-Dollar bzw. 1,97 US-Dollar pro Aktie gegenüber 5,39 Milliarden US-Dollar in den ersten neun Monaten 2001. Die Umsätze aus fortgesetzten Aktivitäten liegen bei 57,5 Milliarden US-Dollar.

IBM verfügte zum 30. September über liquide Mittel in Höhe von 5,2 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
    •  /