Abo
  • Services:

AMD: Umsatz sinkt um mehr als ein Drittel

Verlustausweitung gegenüber Vorjahr

AMD hat die Ergebnisse seiner Geschäftstätigkeiten im dritten Quartal 2002 gemeldet. Demnach wurden Umsätze von 508 Millionen US-Dollar und ein Nettoverlust von 254 Millionen US-Dollar eingefahren. Umgerechnet auf die einzelne Aktie ist dies ein Verlust von 0,74 US-Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Umsätze im dritten Quartal gingen um 34 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres zurück. Verglichen mit dem zweiten Quartal 2002 sanken die Umsätze um 15 Prozent. Im dritten Quartal 2001 wurden Umsätze von 765,9 Millionen US-Dollar erzielt und ein Nettoverlust von 187 Millionen US-Dollar ausgewiesen (0,54 US-Dollar pro Aktie).

Stellenmarkt
  1. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2002 sanken die Umsätze gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 32 Prozent. Der Nettoverlust der ersten neun Monate 2001 lag bei 44,74 Millionen US-Dollar oder 14 US-Cent pro Anteilsschein (ohne Sondereinflüsse 44,76 Millionen US-Dollar Gewinn). 2002 betrug der Nettoverlust in den ersten neun Monaten 448 Millionen US-Dollar oder 1,31 US-Dollar pro Aktie.

Konkrete Angaben über den Verlauf des vierten Quartals machte AMD nicht, man wolle jedoch den Nettoverlust gegenüber dem dritten Quartal reduzieren, vor allem durch höhere Flash-Memory- und CPU-Verkäufe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€

no trade shows 18. Okt 2002

Schrott lässt sich nunmal leider nur schwer vermarkten ! Die paar Kiddies reichen halt...

Dirk 17. Okt 2002

Das liegt nun mal auch an den Produktionsproblemen. Ich warte seit Monaten auf den...

Chris 17. Okt 2002

Find ich schade. Hoffentlich bekommen wir kein Monopol in absehbarer Zeit. Dann ist...

Digger72 17. Okt 2002

Irgendwie wundert es mich, dass bei sovielen AMD-Fans (wie man aus den Diskussionen hier...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Adaptive Controller - Hands on

Im Rahmen der Build 2018 konnten wir den Adaptive Controller von Microsoft ausprobieren, ein Hardware-Experiment, das Menschen mit Einschränkungen das Spielen ermöglicht.

Microsoft Adaptive Controller - Hands on Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /