Abo
  • Services:

Network Associates mit Umsatzplus

Nettogewinn im dritten Quartal bei 9 Millionen US-Dollar

Network Associates hat seine Quartalszahlen für das dritte Quartal 2002 bekannt gegeben, das am 30. September 2002 endete. Das Unternehmen erzielte in den vergangenen drei Monaten einen konsolidierten Nettoumsatz von 232,2 Millionen US-Dollar. Das bedeutet einen Gewinn von 0,06 US-Dollar pro Aktie einschließlich aller Umtauschrechte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ergebnisse des dritten Quartals beinhalten auch Kosten in Höhe von 13,6 Millionen US-Dollar, die durch den Kauf anderer Unternehmen und durch Desinvestitionen entstanden sind. Des Weiteren mussten 11,2 Millionen US-Dollar für aktienbezogene Ausgleichszahlungen, die aus der Aktienübernahme von McAfee.com resultieren, aufgewendet werden. Der Pro-forma-Nettogewinn für das dritte Quartal 2002 beläuft sich ohne McAfee.com auf 27,0 Millionen US-Dollar oder 0,15 US-Dollar pro Aktie einschließlich aller Umtauschrechte.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund
  2. InnoLas Solutions GmbH, Krailling Raum München

Aus Transaktionen erwirtschaftete Network Associates 32 Millionen US-Dollar in bar, kaufte zum Nennwert abgezinste wandelbare Schuldverschreibungen in Höhe von 100 Millionen US-Dollar zurück und schloss die Übernahme von McAfee.com ab. Am Ende des dritten Quartals 2002 verfügt Network Associates über börsenfähige Wertpapiere und Barvermögen in Höhe von insgesamt 999 Millionen US-Dollar.

"Unsere Ergebnisse im dritten Quartal zeigen deutlich das große Engagement von Network Associates. Das bringen auch die Zuwächse beim Gewinn je Aktie und beim Umsatz deutlich zum Ausdruck", so George Samenuk, Vorstandsvorsitzender und CEO von Network Associates. "Gerade durch die vollständige Übernahme von McAfee.com haben wir nun die Möglichkeit, unseren Umsatz auch im Bereich der Märkte für Heimanwender und kleinere Unternehmen deutlich zu steigern. Damit starten wir in die nächste Generation in Sachen Sicherheit für internetfähige Endgeräte", so Samenuk weiter.

Network Associates hat im dritten Quartal die Anteile der ehemaligen Tochtergesellschaft McAfee.com vollständig übernommen. McAfee.com ist nun Teil der Consumer Products Division von Network Associates, die jetzt neben den McAfee-Heimanwenderprodukten auch die Online-Services von McAfee.com umfasst.

In den Vereinigten Staaten konnte Network Associates nach eigenen Angaben im vergangenen Quartal den größten Geschäftsabschluss in der Firmengeschichte tätigen. Für die nächsten fünf Jahre will die Defense Information Systems Agency des amerikanischen Verteidigungsministeriums (Department of Defense, DoD) Lösungen von McAfee Security verwenden.

Für das vierte Quartal rechnet Network Associates mit einem Pro-forma-Nettoumsatz (einschließlich McAfee.com) zwischen 252 Millionen US-Dollar und 257 Millionen US-Dollar. Der Nettogewinn pro Aktie wird für das kommende Quartal voraussichtlich zwischen 0,24 US-Dollar und 0,26 US-Dollar liegen. Für das gesamte kommende Jahr erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz zwischen einer Milliarde US-Dollar und 1,3 Milliarden US-Dollar. Das würde einen Nettogewinn pro Aktie zwischen 0,70 US-Dollar und 0,75 US-Dollar bedeuten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...
  2. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream

Die E-Fail genannte Sicherheitslücke betrifft die standardisierten E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME. Im Livestream diskutieren wir den technischen Hintergrund der zuletzt aufgedeckten Lücken und besprechen, was Nutzer nun tun können, wenn sie ihre Nachrichten weiter sicher verschicken wollen.

Nach E-Fail, was tun ohne sichere E-Mails - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

    •  /