Abo
  • Services:

Network Associates mit Umsatzplus

Nettogewinn im dritten Quartal bei 9 Millionen US-Dollar

Network Associates hat seine Quartalszahlen für das dritte Quartal 2002 bekannt gegeben, das am 30. September 2002 endete. Das Unternehmen erzielte in den vergangenen drei Monaten einen konsolidierten Nettoumsatz von 232,2 Millionen US-Dollar. Das bedeutet einen Gewinn von 0,06 US-Dollar pro Aktie einschließlich aller Umtauschrechte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ergebnisse des dritten Quartals beinhalten auch Kosten in Höhe von 13,6 Millionen US-Dollar, die durch den Kauf anderer Unternehmen und durch Desinvestitionen entstanden sind. Des Weiteren mussten 11,2 Millionen US-Dollar für aktienbezogene Ausgleichszahlungen, die aus der Aktienübernahme von McAfee.com resultieren, aufgewendet werden. Der Pro-forma-Nettogewinn für das dritte Quartal 2002 beläuft sich ohne McAfee.com auf 27,0 Millionen US-Dollar oder 0,15 US-Dollar pro Aktie einschließlich aller Umtauschrechte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster

Aus Transaktionen erwirtschaftete Network Associates 32 Millionen US-Dollar in bar, kaufte zum Nennwert abgezinste wandelbare Schuldverschreibungen in Höhe von 100 Millionen US-Dollar zurück und schloss die Übernahme von McAfee.com ab. Am Ende des dritten Quartals 2002 verfügt Network Associates über börsenfähige Wertpapiere und Barvermögen in Höhe von insgesamt 999 Millionen US-Dollar.

"Unsere Ergebnisse im dritten Quartal zeigen deutlich das große Engagement von Network Associates. Das bringen auch die Zuwächse beim Gewinn je Aktie und beim Umsatz deutlich zum Ausdruck", so George Samenuk, Vorstandsvorsitzender und CEO von Network Associates. "Gerade durch die vollständige Übernahme von McAfee.com haben wir nun die Möglichkeit, unseren Umsatz auch im Bereich der Märkte für Heimanwender und kleinere Unternehmen deutlich zu steigern. Damit starten wir in die nächste Generation in Sachen Sicherheit für internetfähige Endgeräte", so Samenuk weiter.

Network Associates hat im dritten Quartal die Anteile der ehemaligen Tochtergesellschaft McAfee.com vollständig übernommen. McAfee.com ist nun Teil der Consumer Products Division von Network Associates, die jetzt neben den McAfee-Heimanwenderprodukten auch die Online-Services von McAfee.com umfasst.

In den Vereinigten Staaten konnte Network Associates nach eigenen Angaben im vergangenen Quartal den größten Geschäftsabschluss in der Firmengeschichte tätigen. Für die nächsten fünf Jahre will die Defense Information Systems Agency des amerikanischen Verteidigungsministeriums (Department of Defense, DoD) Lösungen von McAfee Security verwenden.

Für das vierte Quartal rechnet Network Associates mit einem Pro-forma-Nettoumsatz (einschließlich McAfee.com) zwischen 252 Millionen US-Dollar und 257 Millionen US-Dollar. Der Nettogewinn pro Aktie wird für das kommende Quartal voraussichtlich zwischen 0,24 US-Dollar und 0,26 US-Dollar liegen. Für das gesamte kommende Jahr erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz zwischen einer Milliarde US-Dollar und 1,3 Milliarden US-Dollar. Das würde einen Nettogewinn pro Aktie zwischen 0,70 US-Dollar und 0,75 US-Dollar bedeuten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /