Network Associates mit Umsatzplus

Nettogewinn im dritten Quartal bei 9 Millionen US-Dollar

Network Associates hat seine Quartalszahlen für das dritte Quartal 2002 bekannt gegeben, das am 30. September 2002 endete. Das Unternehmen erzielte in den vergangenen drei Monaten einen konsolidierten Nettoumsatz von 232,2 Millionen US-Dollar. Das bedeutet einen Gewinn von 0,06 US-Dollar pro Aktie einschließlich aller Umtauschrechte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Ergebnisse des dritten Quartals beinhalten auch Kosten in Höhe von 13,6 Millionen US-Dollar, die durch den Kauf anderer Unternehmen und durch Desinvestitionen entstanden sind. Des Weiteren mussten 11,2 Millionen US-Dollar für aktienbezogene Ausgleichszahlungen, die aus der Aktienübernahme von McAfee.com resultieren, aufgewendet werden. Der Pro-forma-Nettogewinn für das dritte Quartal 2002 beläuft sich ohne McAfee.com auf 27,0 Millionen US-Dollar oder 0,15 US-Dollar pro Aktie einschließlich aller Umtauschrechte.

Stellenmarkt
  1. Test Engineer Application (m/w/d)
    QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. Senior IT Consultant/IT-Projektleitung (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
Detailsuche

Aus Transaktionen erwirtschaftete Network Associates 32 Millionen US-Dollar in bar, kaufte zum Nennwert abgezinste wandelbare Schuldverschreibungen in Höhe von 100 Millionen US-Dollar zurück und schloss die Übernahme von McAfee.com ab. Am Ende des dritten Quartals 2002 verfügt Network Associates über börsenfähige Wertpapiere und Barvermögen in Höhe von insgesamt 999 Millionen US-Dollar.

"Unsere Ergebnisse im dritten Quartal zeigen deutlich das große Engagement von Network Associates. Das bringen auch die Zuwächse beim Gewinn je Aktie und beim Umsatz deutlich zum Ausdruck", so George Samenuk, Vorstandsvorsitzender und CEO von Network Associates. "Gerade durch die vollständige Übernahme von McAfee.com haben wir nun die Möglichkeit, unseren Umsatz auch im Bereich der Märkte für Heimanwender und kleinere Unternehmen deutlich zu steigern. Damit starten wir in die nächste Generation in Sachen Sicherheit für internetfähige Endgeräte", so Samenuk weiter.

Network Associates hat im dritten Quartal die Anteile der ehemaligen Tochtergesellschaft McAfee.com vollständig übernommen. McAfee.com ist nun Teil der Consumer Products Division von Network Associates, die jetzt neben den McAfee-Heimanwenderprodukten auch die Online-Services von McAfee.com umfasst.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In den Vereinigten Staaten konnte Network Associates nach eigenen Angaben im vergangenen Quartal den größten Geschäftsabschluss in der Firmengeschichte tätigen. Für die nächsten fünf Jahre will die Defense Information Systems Agency des amerikanischen Verteidigungsministeriums (Department of Defense, DoD) Lösungen von McAfee Security verwenden.

Für das vierte Quartal rechnet Network Associates mit einem Pro-forma-Nettoumsatz (einschließlich McAfee.com) zwischen 252 Millionen US-Dollar und 257 Millionen US-Dollar. Der Nettogewinn pro Aktie wird für das kommende Quartal voraussichtlich zwischen 0,24 US-Dollar und 0,26 US-Dollar liegen. Für das gesamte kommende Jahr erwartet das Unternehmen einen Nettoumsatz zwischen einer Milliarde US-Dollar und 1,3 Milliarden US-Dollar. Das würde einen Nettogewinn pro Aktie zwischen 0,70 US-Dollar und 0,75 US-Dollar bedeuten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /