Abo
  • Services:

openXchange Referenzarchitektur verabschiedet

EDV-technische Abstimmung von zwischenbetrieblichen Geschäftsprozessen

Im Rahmen des EU-Projekts "openXchange", das das Fraunhofer IAO technisch koordiniert, wurde eine ebXML-konforme Referenzarchitektur für die Integration und Optimierung von zwischenbetrieblichen Geschäftsprozessen verabschiedet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des EU-Projekts "openXchange" werden Verfahren und Technologien entwickelt, um die Integration von zwischenbetrieblichen Geschäftsprozessen zu optimieren. Dazu wurde am 1. Oktober 2002 vom internationalen Projektkonsortium, in dem Fraunhofer IAO als technischer Koordinator fungiert, eine ebXML-konforme (Electronic Business XML) Referenzarchitektur für die Optimierung, Integration und Ausführung von zwischenbetrieblichen Geschäftsprozessen verabschiedet.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Die Referenzarchitektur gliedert sich in vier Entwicklungsphasen: Modellierung (modelling time), Profilbildung (profiling time), Vereinbarung (agreement time) und Transaktion (transaction time). Diese Phasen werden von einem Unternehmen nacheinander durchlaufen. Ziel ist, auf Basis eines individuellen Unternehmensprofils systemgestützt eine Vereinbarung auszuhandeln, die beschreibt, wie beide Partner automatisiert unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse ausführen können. Alle Dokumente, welche innerhalb der Phasen eingesetzt werden, sind XML-basiert.

Als Rahmenwerk für die Referenzarchitektur wurde der Standard ebXML ausgewählt. Im nächsten Schritt sollen innerhalb des Projekts "openXchange" verschiedene Anwendungen der Referenzarchitektur als Pilotapplikationen u. a. in den Bereichen Katalog-basierter Einkauf, Zeitarbeit und im Einkauf der niederländischen Baubranche erstellt werden.

Am Projekt "openXchange" sind elf europäische Partner aus den Bereichen Forschung, Software-Entwicklung und Anwendung beteiligt. Das Projekt wurde im Februar 2002 gestartet und hat eine Laufzeit von 30 Monaten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 54,99€

Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /