• IT-Karriere:
  • Services:

openXchange Referenzarchitektur verabschiedet

EDV-technische Abstimmung von zwischenbetrieblichen Geschäftsprozessen

Im Rahmen des EU-Projekts "openXchange", das das Fraunhofer IAO technisch koordiniert, wurde eine ebXML-konforme Referenzarchitektur für die Integration und Optimierung von zwischenbetrieblichen Geschäftsprozessen verabschiedet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des EU-Projekts "openXchange" werden Verfahren und Technologien entwickelt, um die Integration von zwischenbetrieblichen Geschäftsprozessen zu optimieren. Dazu wurde am 1. Oktober 2002 vom internationalen Projektkonsortium, in dem Fraunhofer IAO als technischer Koordinator fungiert, eine ebXML-konforme (Electronic Business XML) Referenzarchitektur für die Optimierung, Integration und Ausführung von zwischenbetrieblichen Geschäftsprozessen verabschiedet.

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Die Referenzarchitektur gliedert sich in vier Entwicklungsphasen: Modellierung (modelling time), Profilbildung (profiling time), Vereinbarung (agreement time) und Transaktion (transaction time). Diese Phasen werden von einem Unternehmen nacheinander durchlaufen. Ziel ist, auf Basis eines individuellen Unternehmensprofils systemgestützt eine Vereinbarung auszuhandeln, die beschreibt, wie beide Partner automatisiert unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse ausführen können. Alle Dokumente, welche innerhalb der Phasen eingesetzt werden, sind XML-basiert.

Als Rahmenwerk für die Referenzarchitektur wurde der Standard ebXML ausgewählt. Im nächsten Schritt sollen innerhalb des Projekts "openXchange" verschiedene Anwendungen der Referenzarchitektur als Pilotapplikationen u. a. in den Bereichen Katalog-basierter Einkauf, Zeitarbeit und im Einkauf der niederländischen Baubranche erstellt werden.

Am Projekt "openXchange" sind elf europäische Partner aus den Bereichen Forschung, Software-Entwicklung und Anwendung beteiligt. Das Projekt wurde im Februar 2002 gestartet und hat eine Laufzeit von 30 Monaten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 59,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)

Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

    •  /