Abo
  • Services:

ELSA meldet sich zurück - zumindest als Marke

Erste Produkte der "Neue ELSA GmbH" sollen in Kürze vorgestellt werden

Die ELSA AG ist zwar unwiderruflich dahin, aber nicht die Marke - die hat sich eine Investorengruppe gesichert und führt sie seit 1. August 2002 mit der "Neue ELSA GmbH" weiter. Auf der am 16. Oktober 2002 erneuerten Homepage ELSA.de finden sich nun erstmals Informationen zu den Produkten, die man in Zukunft verkaufen will.

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht überraschend ist, dass auch die "Neue ELSA GmbH" Produkte und Lösungen aus den Bereichen "Datenkommunikation und Computergrafik" anbieten will. Der Bereich Datenkommunikation soll analoge Modems, DSL sowie feste und drahtlose Netzwerklösungen umfassen. Die anderen beiden ELSA-AG-Sprösslinge Devolo und Lancom bieten bereits eigene Netzwerkprodukte an - dabei werden "ELSA-Neu", Devolo und Lancom in Teilbereichen zu Konkurrenten. Der Bereich Computergrafik soll Grafikkarten für Einsteiger, Spielefans und 3D-Designer umfassen. ELSA will insbesondere die erfolgreichen Profi-Grafikkarten-Linien GLoria und Synergy weiterführen.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau, Dresden

Konkrete Produktankündigungen gibt es noch nicht, allerdings soll sich dies laut der ELSA-Pressesprecherin Heike Hotze in ein bis zwei Wochen ändern. Es sollen Netzwerkprodukte und Grafikkarten angekündigt werden. Bei den neuen Produkten hat sich die "Neue ELSA GmbH" ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: Sie will sich als "Trendsetter im Bereich der vernetzten, multimedialen Heimanwendungen etablieren", heißt es auf ELSA.de.

Kunden der alten ELSA AG will man nicht nur mit Links zu Treiber-Downloads helfen, sondern bietet ihnen (wie auch den ELSA-Neukunden) Service per kostenpflichtiger Support-Hotline, bei der 1,86 Euro/Minute anfallen.

Die Neue ELSA GmbH beschäftigt in Aachen 60 Mitarbeiter, ein Drittel davon sind Entwicklungsingenieure. Ein Teil der Mitarbeiter sind ehemalige ELSA-Angestellte. Geleitet wird die Neue ELSA vom 59-jährigen Falk W. Spahn und dem 49-jährigen Michael Euchner. Spahn arbeitete 20 Jahre bei Bayer, fünf Jahre in der Kienbaum-Unternehmensberatung und seit 15 Jahren freiberuflich als Start-up-Manager und Unternehmensberater. Euchner war zuletzt zehn Jahre in nationalen und internationalen Management-Positionen bei Sony tätig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 500-GB-SSD 66€ und 960-GB-SSD 139,99€, WD Red 4TB 119€, Sandisk 128-GB-USB3...
  2. (u. a. Razer Ornata Chroma Gaming Tastatur 64,90€, Razer Death Adder Elite 44,90€, Corsair...
  3. (u. a. Samsung U28E590D 229€, BenQ GL2760H 111€, Samsung C27F398F Curved 149€, LG 34UC79G-B...
  4. (u. a. FIFA 19 PS4/XBO 39,97€, Call of Duty Black Ops 4 PC 31,97€, GTA 5 19,97€, Assassins...

Zero 19. Dez 2002

Alles scheisse, alles mist... da bekommt man von dem Verein noch ne Menge Kohle als...

Fritz 17. Okt 2002

Nicht nur ehem. Mitarbeiter, sondern auch vom Wettbewerber :-)

bobbycar 17. Okt 2002

Im Hintergrund wurschteln doch immernoch diejenigen bestimmend mit, die die 'Alte Elsa...

Nils Mayflower 17. Okt 2002

wie, zumindest als Marke? Das hört sich etwas zynisch an. Dahinter stecken auch 60...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder, anstatt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /