Kampf um Quam-Kunden entbrannt

Super 24: 18 Monate keine Grundgebühr, Startguthaben, 5,- Euro Mindestumsatz

Nachdem am gestrigen 15. Oktober Quam die Abschaltung des Mobilfunknetzes offiziell bekannt gegeben und den Kunden einen Wechsel zu T-Mobile empfohlen hat, versucht der Mobilfunk-Discounter Super 24 die alte Quam-Kundschaft mit Sonderpreisen zu gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Super 24 bietet allen Quam-Kunden an, einen Vertrag mit T-D1, D2 Vodafone oder E-Plus abzuschließen, wobei keine Anschlussgebühr anfällt und für 18 Monate auch keine Grundgebühren gezahlt werden müssen. Außerdem gibt es noch ein Startguthaben in Höhe von 77,- Euro dazu. Allerdings erhalten Quam-Kunden beim Wechsel kein neues Handy, sondern müssen das bisherige Gerät behalten. Als kleiner Pferdefuß muss ein Kunde bei Super 24 dann pro Monat mindestens 5,- Euro umsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Susanne 27. Okt 2002

Ich kann da auch nichts tolles dran erkennen. Auch ich gehöre zu den Quamkunden die bald...

Jessica Neuse 23. Okt 2002

Was toll dran ist?? Man guck doch ma hin is viiiiiiel billiger: Bei T-D1 kostet das 39...

Marc 17. Okt 2002

Überzeugt mich nicht . Was soll da besser sein als das T-Mobile Angebot?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoins behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoins behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Stellantis: Opel-Mutter will mit Software Milliarden machen
    Stellantis
    Opel-Mutter will mit Software Milliarden machen

    Stellantis will über Marken wie Opel, Ford oder Peugeot Software-Abos verkaufen. Auch eigene Chips und eine Versicherung sollen Gewinn bringen.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /