Acclaim: Wirbel um Stripperinnen im BMX-Spiel

US-Handel verweigert den Verkauf

Wie mehrere Quellen berichten, hat der Videospieleentwickler Acclaim in den USA derzeit Probleme, sein Spiel BMX XXX in die Händlerregale zu bringen. Auf Grund der Darstellung leichtbekleideter Damen und anderer, für ein Spiel eher ungewöhnlicher Szenen, sehen sich Ketten wie Wal-Mart und Toys R Us veranlasst, den Verkauf zu verweigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem die Tatsache, dass der Titel nackte Tatsachen offenbare, ist Grund für die Aufregung unter den Händlern.

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP OO/SAP CRM Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. Service Owner Managed IAM (m/w/d)
    OEDIV SecuSys, Rostock, Bielefeld
Detailsuche

In BMX XXX kann man - wie in anderen Funsport-Spielen auch - mit einem BMX-Rad gewagte Stunts ausführen und sich an Rennen beteiligen. Allerdings ist die Charakterauswahl etwas ungewöhnlich, unter anderem bewegt man sich als Mädchen im Bikini oder gleich ganz "oben ohne" auf den Bikes. Weitere "Features", wie etwa kopulierende Pudel oder Stripperinnen, sorgen zusätzlich dafür, dass der Titel von diversen amerikanischen Händlern als vulgär und damit als nicht für den Verkauf geeignet gebrandmarkt wird.

BMX XXX
BMX XXX

BMX XXX soll in den USA ab Mitte November erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sonja Krombaier 17. Okt 2002

Das kommt nicht umbedingt nur von USA. Sondern von diese böse Feministinen, die...

Peter Retep 16. Okt 2002

Jaja, die Waffengesetze sind hier drueben sicherlich hinreichend liberal. Wohl wahr...

Slappy 16. Okt 2002

also ich finde die diskussion hier seeeeeeehr müssig. ein paar pixel-brüste - na und...

Phil 16. Okt 2002

Sicherheit im Umgang mit Schusswaffen braucht ja wohl niemand, ausser Personen, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /