Bluetooth-fähige Tastatur und Maus von Microsoft

Desktop-Set aus Maus, Tastatur und Empfänger

Microsoft hat ein neues Desktopsystem - bestehend aus Tastatur, Maus und Empfänger - vorgestellt, das Bluetooth unterstützt. Damit wird die hauseigene Produktlinie aus kabellosen Eingabegeräten erneut erweitert.

Artikel veröffentlicht am ,

"Bluetooth wird die Technologie sein, die bestehende Kabelsysteme ersetzen wird", so Michael W. Foley, Chairman der Bluetooth Special Interest Group (SIG) bei Microsoft. "Immer mehr Nutzer entscheiden sich für Bluetooth-fähige Produkte, weil sie die kabellosen Szenarios schätzen, die diese Technologie erlaubt. Microsofts Bluetooth-Adoption im neuen Desktop-System ist ein wichtiger Schritt für die Technologie."

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (d/m/w) Schwerpunkt IT-Security
    Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Qlik Entwickler (m/w/d)
    Smile BI GmbH, München
Detailsuche

Der Wireless Optical Desktop für Bluetooth wird in den USA ab November zum Preis von 159,- US-Dollar angeboten. Das Set besteht aus Maus, Tastatur und Sende-Empfänger. Die im Set enthaltene Wirelesse IntelliMouse Explorer für Bluetooth ist auch einzeln mit dem USB-Empfänger zum Preis von 84,95 US-Dollar erhältlich. Preise und Verfügbarkeit für Deutschland folgen.

Erst kürzlich hatte Microsoft neue kabellose Tastaturen und Mäuse, allerdings ohne Bluetooth-Unterstützung, vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dennis 31. Mär 2003

Hallo Willi Wacker, schau mal hier den Review, hab dir gleich die richtige Seite...

Willy Wacker 10. Feb 2003

jo, den treiber habe ich auch schon drauf.. nur wenn ich da auf suchen gehe.. findet der...

[MoRE]Mephisto 10. Feb 2003

..ich denke, jetzt musst du den MS-Treiber für die Maus manuell installieren, danach...

Willy Wacker 10. Feb 2003

Hallo, danke für die Antwort. Also das Problem ist ja schon bei der Maus einen Code...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /