• IT-Karriere:
  • Services:

Intel: Gewinn und Umsatz im dritten Quartal 2002 gestiegen

Umsatzsteigerung von drei Prozent

Intel konnte seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal auf 686 Millionen US-Dollar von vormals 106 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres steigern. Umgerechnet auf die einzige Aktie sind dies 10 US-Cent verglichen mit vormals 2 US-Cent. Ohne Einmalbelastungen würde der Gewinn je Aktie elf Cent betragen. Damit blieb Intel deutlich hinter den Analystenerwartungen von 13 US-Cent zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Das dritte Quartal bescherte Umsätze von 6,5 Milliarden US-Dollar und damit drei Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Durch Stellenabbau wurden erheblich Kosten reduziert. Alleine 2002 wurden circa 4.000 Personen freigesetzt. Demnach beschäftigt Intel weltweit nun rund 83.000 Personen.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Betrachtet man die bisherigen neun Monate des aktuellen Bilanzquartals stiegen die Umsätze des Chipherstellers praktisch nicht gegenüber dem Vorjahr: 2002 wurden in den ersten drei Quartalen 19,6 Milliarden US-Dollar umgesetzt, 2001 im gleichen Zeitraum 19,56 Milliarden US-Dollar. Beim Gewinn im gleichen Zeitraum sah die Sache allerdings wesentlich positiver aus: In den letzten drei Quartalen wurden insgesamt 2,1 Milliarden US-Dollar verbucht, 2001 waren es nur 787 Millionen US-Dollar.

Für das aktuell laufende vierte Quartal 2002 rechnet man mit einem Umsatz zwischen 6,5 Milliarden US-Dollar und 6,9 Milliarden US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 13,99€

Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
    •  /