• IT-Karriere:
  • Services:

Erstmals deutscher Personalausweis via Internet beantragt

Bundesdruckerei vereinfacht Behördengänge

Dr. Ulrich Rommelfanger, Oberbürgermeister der Stadt Kornwestheim, beantragte auf der Systems 2002 in München als Erster über das Internet seinen Personalausweis. Möglich ist dies durch die Kombination zweier E-Government-Bausteine aus der Bundesdruckerei. Die Bürgerkarte und DIGANT sorgen für die Voraussetzungen, die ein solcher Bürgerservice erfordert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bürgerkarte ist eine Signaturkarte, die zusätzlich die Identitäts- und Adressdaten des Karteninhabers enthält. Diese Daten stammen aus dem Melderegister seiner Behörde, die zugleich Antrags- und Ausgabestelle für die Bürgerkarte ist. Mit der "digitalen Meldebescheinigung" auf seiner Bürgerkarte kann der Karteninhaber über das Internet seine aktuellen Antragsdaten für den Personalausweis aus dem Melderegister abrufen. Die Berechtigung zum Abruf der Antragsdaten wird auf der Basis einer verschlüsselten Verbindung über das Ident-Zertifikat und eine digitale Signatur sichergestellt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. con terra GmbH, Münster

In einem vorgesehenen Feld wird ein Passfoto eingeklebt und die ausgedruckten Antragsdaten werden handschriftlich unterzeichnet. Die Antragsdaten gelangen danach auf dem Postweg in die zuständige Behörde. In der Behörde ergänzt die Digant-Technologie den Internet-Antrag für den Personalausweis. Die am heimischen PC erstellten Antragsdaten können direkt durch das Digant-Verfahren eingescannt und verarbeitet werden. Die Daten gehen dann über sichere Datenleitungen zur Produktion des Ausweises in die Bundesdruckerei GmbH.

Die Überprüfung der Antragsangaben und die Identifizierung des Antragstellers erfolgt bei der Ausgabe des Personalausweises vor Ort in der Meldebehörde.

Damit ergeben sich für den Bürger offensichtliche Vorteile: Er spart Zeit und einen Gang zur Meldebehörde. Auch die Behörde arbeitet mit DIGANT nach Angaben der Bundesdruckerei zeiteffektiver, da der Postweg für die Antragsdaten und in Berlin das Scannen der Papieranträge entfallen. Wann das Ganze in Serie gehen kann, wurde nicht mitgeteilt.

Die Bürgerkarte kann als Multifunktionskarte Zugang zu weiteren kommunalen Angeboten bieten, so die Bundesdruckerei. Es kommt allerdings darauf an, wie schnell und wie stark sich E-Government-Angebote und -Lösungen flächendeckend in Staat, Ländern und öffentlichen Verwaltungen durchsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Hardware, PC-Zubehör und mehr für kurze Zeit reduziert)
  2. 36,48€ (Vergleichspreis ca. 56€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,99€, Hitman 3 - Epic Games Store Key für 39,99€ und...
  4. 54,99€

volker 16. Okt 2002

man braucht von Zeit zur Zeit einen neuen. und ausserdem kann man auch so nen neuen...

Heb 16. Okt 2002

Na sag mal, hatte Oberbuergermeister Rommelfanger bisher keinen Personalausweis??


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
    •  /