400 MHz Ultra Low Voltage Celeron für Embedded-Geräte

Niedriger Stromverbrauch und geringe Abwärme erlauben lüfterlosen Einsatz

Intel hat eine neue "Ultra Low Voltage"-Version seines Celeron-Prozessors vorgestellt, die für den Einsatz in Industrieumgebungen, Netzwerk-Hardware und anderen Embedded-Bereichen gedacht ist. Dank einer beschränkten Taktrate von 400 MHz und geringem Strombedarf soll der neue Prozessor ohne aktive Kühlung auskommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 400 MHz Ultra Low Voltage Intel-Celeron-Prozessor soll bei 0,95 Volt eine typische maximale Verlustleistung von 4,2 Watt aufweisen. Damit soll die Wärmeabgabe gering genug für eine passive Kühlung sein. Der Prozessor soll Temperaturen zwischen 0 und 100 Grad Celsius aushalten.

Stellenmarkt
  1. IT-Administratorin/IT-Admini- strator (m/w/d) mit Schwerpunkt Windows Infrastruktur und Software-Deployment
    Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Minebea Intec GmbH, Hamburg, Aachen, Bovenden
Detailsuche

Der in 0,13 Mikron gefertigte Prozessor verfügt über 256 KByte Level-1-Cache und unterstützt einen 100-MHz-Systembus. Dank uFCBGA-Chipgehäuse soll der Prozessor platzsparend untergebracht werden können. Kompatible Chipsätze sind Intels alter 440MX und der neuere 815E. Für Letzteren bietet Intel ein passendes Referenzdesign für den Prozessor.

Intels 400 MHz Ultra Low Voltage Celeron soll bereits zum Stückpreis von 38,- US-Dollar bei einer Abnahmemenge von 1.000 Stück erhältlich sein. Boards für den Prozessor sollen bereits bei Aaeon, Advantech, Kontron, MicroIndustries, Portwell und anderen Herstellern in Entwicklung sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fossil 16. Okt 2002

das wird net klappen, weils keine ATX boards dafür gibt..ich sach an der stelle nochmal...

de Chip 16. Okt 2002

kommt, der eine da hat gefragt wie man als normalsterblicher an sowas rankommt. somit bin...

foxi 16. Okt 2002

Unsinn, das Ding ist genau richtig, um damit wartungsarme Dauerläufer (Router, kleine...

nur nicht jammern 16. Okt 2002

Hallo de Chip - wer lesen kann ist klar im Vorteil so von wegen Embedded oder ? Das der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /