Abo
  • Services:

Fünf Handy-Headsets mit Kabel von Logitech

Neue FlexLoop-Technik soll hohen Tragekomfort bringen

Logitech nimmt gleich fünf verschiedene kabelgebundene Headsets für Mobiltelefone ins Programm, die jeweils für die Handy-Modelle von Nokia und Ericsson sowie alle Mobiltelefone mit Klinkenbuchse ab Anfang November in den Handel kommen sollen. Logitech will besonderes Augenmerk auf einen höheren Tragekomfort richten, womit viele Headset-Nutzer unzufrieden seien, wie der Hersteller herausgefunden haben will.

Artikel veröffentlicht am ,

FlexLoop
FlexLoop
Für die vorgestellten Headsets dachte sich Logitech das FlexLoop-Verfahren aus, das mit Hilfe von weichen Gummiaufsätzen für einen bequemeren und besseren Halt der Geräte sorgen sollen. Vier verschieden große Gummiaufsätze gehören zum Lieferumfang eines jeden Headsets, um dieses an die eigene Ohrgröße anzupassen. Das Headset wird dann nicht im Gehörgang, sondern in der Ohrmuschel fixiert, was komfortabler sein soll und trotzdem keinen Klangverlust beim Führen von Telefonaten bringt, verspricht Logitech.

Stellenmarkt
  1. ME Mobil - Elektronik GmbH, Langenbrettach
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

Zwei der Headsets sind mit einem kleinen Ohrbügel erhältlich, die sich leicht anlegen lassen und auch beim Joggen nicht verrutschen sollen. Eine pfiffige Lösung findet sich in den beiden Modellen Mobile Earbud Miniboom und Mobile Earbud Retractable, die beide eine komfortable Aufrollbox besitzen, um das Headset bei Nichtgebrauch transportieren zu können, ohne einen Kabelbruch zu riskieren.

Over Ear Headset
Over Ear Headset
Als einfachstes Modell besitzt das Earbud Headset für 14,99 Euro lediglich ein Mikrofon am Verbindungskabel. Eine weiche Gummioberfläche soll beim Premium Earbud Headset für höheren Tragekomfort sorgen und die Rufannahmetaste nimmt Anrufe entgegen, ohne dazu das Handy zur Hand nehmen zu müssen. Das Headset bietet für 19,99 Euro ferner eine einfache Kabelaufwicklung.

Retractable Earbud
Retractable Earbud
Ohne Kabelaufwicklung kommen die in den Farben Rot und Blau erhältlichen Over Ear Headsets zu je 24,99 Euro daher, zu denen ein kleiner Ohrbügel und eine Rufannahmetaste gehören. Das Topmodell ohne Bügelkonstruktion stellt das Retractable Earbud Headset für 29,99 Euro mit Kabelaufrollsystem dar, bei dem das Kabel in einer Kapsel verschwindet, die man am Gürtel oder einer Tasche befestigen kann. Sowohl Mikrofon als auch die Rufannahmetaste befinden sich direkt am Ohrstecker.

Mobile Miniboom
Mobile Miniboom
Als Top-Modell zum Preis von 34,99 Euro nimmt das Mobile Miniboom Headset preislich und von der Ausstattung die Spitzenposition ein. Es richtet sich vornehmlich an Autofahrer und Geschäftsleute, die Wert auf eine hohe Klangqualität durch ein störschallunterdrückendes Mikrofon legen. Auch wenn dieses Headset mit einem Mini-Bügelmikrofon ausgestattet ist, wird es mit der FlexLoop-Technik am Ohr befestigt und nicht durch einen Ohrbügel. Zu den weiteren Funktionen gehört eine Rufannahme am Ohrhörer und eine Kabelaufrollbox, die sich an einem Gürtel oder einer Tasche tragen lässt.

Logitech will alle Handy-Headsets ab Anfang November in Deutschland in den Handel bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 1,25€
  3. (-81%) 5,69€
  4. (-69%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /