MusicNet und PressPlay bald mit Musik aller Labels?

Online-Portale befinden sich in Lizenz-Verhandlungen

Pressplay und MusicNet, die von der Musikindustrie betriebenen, legalen Musik-Download-Dienste, werden eventuell schon bald Musik aller fünf Major-Labels anbieten können, berichtet das Wall Street Journal. Bisher wird größtenteils nur das jeweils eigene Angebot offeriert.

Artikel veröffentlicht am ,

MusicNet wird von AOL Time Warner, EMI und Bertelsmann betrieben, während Pressplay zu Sony und Vivendi Universal gehört. Laut dem Bericht des Wal Street Journals hätte MusicNet bereits ein Lizenzabkommen mit Universal abgeschlossen, um deren Musik anbieten zu können. Ein Vertrag mit Sony stehe kurz vor dem Abschluss. PressPlay hingegen gab bekannt, sich mit Bertelsmann geeinigt zu haben und auch kurz vor einem Vertrag mit der Warner Music Group stehe.

Angeblich soll auch der Service der Dienste verbessert werden, unter anderem arbeite man daran, dass sich Nutzer gegen Gebühr unbegrenzt Musikdateien herunterladen und dann auch auf CDs brennen können. Bisher ist dies - wenn überhaupt - nur mit Mengenbeschränkungen oder mit digitalen Wasserzeichen möglich, durch die überprüft werden kann, von wem die Songs heruntergeladen wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ich schon wieder. 28. Jan 2003

fisi du bist ja nur bösi weil ich dich dummi gesagt hab : )

der fisi 21. Jan 2003

Es ging hier um 50 cent pro Song, nicht pro Album. Ausserdem zahle ich bestimmt keine 20...

ich ! 21. Jan 2003

50 cents ist ja billiger als 20 euro, du dummi. viele klein und kleinstverlage - wie...

der fisi 15. Okt 2002

Das an Linux festmachen zu wollen ist IMHO absoluter Schwachsinn! Oder wie ist denn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows XP
Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
Artikel
  1. Mercedes-Benz EQE im Praxistest: Im Wendekreis des Polo
    Mercedes-Benz EQE im Praxistest
    Im Wendekreis des Polo

    Die Businesslimousine EQE von Mercedes-Benz überzeugt im Praxistest mit hoher Reichweite und Komfort. Doch welchen Schnickschnack braucht man wirklich?
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  2. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

  3. Spider-Man Remastered: Dateien enthalten Hinweise auf Playstation PC Launcher
    Spider-Man Remastered
    Dateien enthalten Hinweise auf Playstation PC Launcher

    Sony arbeitet an einem Launcher für Playstation-Spiele auf Windows-PC. Das dürfte weitreichende Folgen haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /