Abo
  • Services:

MusicNet und PressPlay bald mit Musik aller Labels?

Online-Portale befinden sich in Lizenz-Verhandlungen

Pressplay und MusicNet, die von der Musikindustrie betriebenen, legalen Musik-Download-Dienste, werden eventuell schon bald Musik aller fünf Major-Labels anbieten können, berichtet das Wall Street Journal. Bisher wird größtenteils nur das jeweils eigene Angebot offeriert.

Artikel veröffentlicht am ,

MusicNet wird von AOL Time Warner, EMI und Bertelsmann betrieben, während Pressplay zu Sony und Vivendi Universal gehört. Laut dem Bericht des Wal Street Journals hätte MusicNet bereits ein Lizenzabkommen mit Universal abgeschlossen, um deren Musik anbieten zu können. Ein Vertrag mit Sony stehe kurz vor dem Abschluss. PressPlay hingegen gab bekannt, sich mit Bertelsmann geeinigt zu haben und auch kurz vor einem Vertrag mit der Warner Music Group stehe.

Angeblich soll auch der Service der Dienste verbessert werden, unter anderem arbeite man daran, dass sich Nutzer gegen Gebühr unbegrenzt Musikdateien herunterladen und dann auch auf CDs brennen können. Bisher ist dies - wenn überhaupt - nur mit Mengenbeschränkungen oder mit digitalen Wasserzeichen möglich, durch die überprüft werden kann, von wem die Songs heruntergeladen wurden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. B360-Pro Gaming WiFi für 96,89€ statt 112,99€ im Vergleich und X470-Plus Gaming für...
  2. (u. a. MU9009 55-Zoll-Curved für 929€ statt ca. 1.100€ im Vergleich)

ich schon wieder. 28. Jan 2003

fisi du bist ja nur bösi weil ich dich dummi gesagt hab : )

der fisi 21. Jan 2003

Es ging hier um 50 cent pro Song, nicht pro Album. Ausserdem zahle ich bestimmt keine 20...

ich ! 21. Jan 2003

50 cents ist ja billiger als 20 euro, du dummi. viele klein und kleinstverlage - wie...

der fisi 15. Okt 2002

Das an Linux festmachen zu wollen ist IMHO absoluter Schwachsinn! Oder wie ist denn...

Daniel 15. Okt 2002

50 cent ist ziemlich teuer, aber grundsätzlich würde ich zahlen, wenn ich über die...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      •  /