Abo
  • Services:

MusicNet und PressPlay bald mit Musik aller Labels?

Online-Portale befinden sich in Lizenz-Verhandlungen

Pressplay und MusicNet, die von der Musikindustrie betriebenen, legalen Musik-Download-Dienste, werden eventuell schon bald Musik aller fünf Major-Labels anbieten können, berichtet das Wall Street Journal. Bisher wird größtenteils nur das jeweils eigene Angebot offeriert.

Artikel veröffentlicht am ,

MusicNet wird von AOL Time Warner, EMI und Bertelsmann betrieben, während Pressplay zu Sony und Vivendi Universal gehört. Laut dem Bericht des Wal Street Journals hätte MusicNet bereits ein Lizenzabkommen mit Universal abgeschlossen, um deren Musik anbieten zu können. Ein Vertrag mit Sony stehe kurz vor dem Abschluss. PressPlay hingegen gab bekannt, sich mit Bertelsmann geeinigt zu haben und auch kurz vor einem Vertrag mit der Warner Music Group stehe.

Angeblich soll auch der Service der Dienste verbessert werden, unter anderem arbeite man daran, dass sich Nutzer gegen Gebühr unbegrenzt Musikdateien herunterladen und dann auch auf CDs brennen können. Bisher ist dies - wenn überhaupt - nur mit Mengenbeschränkungen oder mit digitalen Wasserzeichen möglich, durch die überprüft werden kann, von wem die Songs heruntergeladen wurden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

ich schon wieder. 28. Jan 2003

fisi du bist ja nur bösi weil ich dich dummi gesagt hab : )

der fisi 21. Jan 2003

Es ging hier um 50 cent pro Song, nicht pro Album. Ausserdem zahle ich bestimmt keine 20...

ich ! 21. Jan 2003

50 cents ist ja billiger als 20 euro, du dummi. viele klein und kleinstverlage - wie...

der fisi 15. Okt 2002

Das an Linux festmachen zu wollen ist IMHO absoluter Schwachsinn! Oder wie ist denn...

Daniel 15. Okt 2002

50 cent ist ziemlich teuer, aber grundsätzlich würde ich zahlen, wenn ich über die...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /