Abo
  • Services:

Preissenkung beim WindowsCE-Smartphone xda von O2

Ohne Vertrag sinkt der Preis um 100,- Euro und mit Vetrag um 150,- Euro

Der Mobilfunkbetreiber O2 bietet das WindowsCE-Smartphone xda ab sofort zu einem niedrigen Preis von 499,- Euro mit einem Mobilfunkvertrag an. Auch ohne O2-Vertrag sinkt der Preis auf 749,- Euro. Diese Sonderaktion gilt bis Ende des Jahres.

Artikel veröffentlicht am ,

xda
xda
Das WindowsCE-Smartphone xda besitzt ein transflektives TFT-Display mit 4.096 Farben und einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln, einen 206-MHz-StrongARM-Prozessor sowie 32 MByte RAM. Über SD-Karten oder Multimedia-Cards (MMC) lässt sich der Speicher des Geräts erweitern. Eingehende Anrufe werden auf Wunsch per Vibrationsalarm signalisiert. Die PDA-Funktionen des xda entsprechen dem Leistungsumfang der WindowsCE-Version PocketPC 2002, umfasst also alle üblichen PIM-Applikationen und die Pocket-Versionen von Word, Excel, Internet Explorer und Media Player.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Mit dem Lithium-Polymer-Akku sollen Dauergespräche von bis zu 3,5 Stunden möglich sein. Im Stand-by-Modus kommt das Gerät laut Herstellerangaben 150 Stunden ohne Aufladung aus und wiegt mit Akku 200 Gramm. Zum Lieferumfang gehört eine USB-Dockingstation sowie die Synchronisationssoftware ActiveSync.

In einer Sonderaktion bietet O2 den xda bis zum 31. Dezember 2002 bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags zum Preis von 499,- Euro an. Das bedeutet eine Preisreduktion von 150,- Euro. Ohne Vertragsabschluss kostet das Gerät derzeit 749,- Euro und sinkt damit im Preis um 100,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (-76%) 3,60€
  4. 34,99€ (erscheint am 15.02.)

systemtester 16. Okt 2002

Ob t-mobile den Preis für den baugleichen MDA auch senkt? Gruss Frank


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /