Abo
  • Services:

eDiamond Grid: Vernetzte Computerleistung gegen Brustkrebs

Großbritannien, Universität Oxford und IBM vernetzen Mediziner

Die britische Regierung, die Universität Oxford und der Hersteller IBM kooperieren bei der Einrichtung eines landesweiten Brustkrebs-Vorsorge-Netzwerks. Das Grid-Rechennetzwerk "eDiamond" soll es Krankenhäusern ermöglichen, Mammographie-Scans in einem digitalen Standard-Format abzuspeichern und untereinander auszutauschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Grid "eDiamond" soll im Endausbau fast 100 Hospitälern in Großbritannien Zugriff auf die Scan-Daten untersuchter Frauen ermöglichen, auch Details zu den Lebensumständen zwecks wissenschaftlicher Erforschung sollen abrufbar sein. Mit Hilfe des Grids sollen Ärzte standortunabhängig Mammographie-Aufnahmen in das Netz einspeisen, abrufen, vergleichen und untersuchen können. Der schnelle Zugriff auf den großen Datenpool und verbesserte Analyse-Tools sollen es Radiologen ermöglichen, frühzeitig eine möglichst genaue Diagnose zu stellen - auch in Zusammenarbeit mit Kollegen, etwa mit Chirurgen.

Mammographie-Netzwerk soll Leben retten
Mammographie-Netzwerk soll Leben retten
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das Netzwerk zur schnellen und präzisen Diagnose soll nicht auf hochspezialisierter Technik, sondern auf verfügbarer Standard-Hardware basieren und knapp über 6 Millionen Euro kosten. Auf Softwareseite eingesetzt werden unter anderem IBMs Datenbank DB2, die Data-Mining-Software DiscoveryLink und IBM WebSphere für die Datenverteilung. Das Start-up-Unternehmen Mirada Solutions steuert das Dateiformat und Diagnose-Software bei. Das britische Mammographie-Grid soll auf offenen Protokollen basieren und soll die Open Grid Services Architecture (OGSA) unterstützen, wenn diese im Jahr 2003 abgesegnet wurde.

Momentan ist das Grid-Projekt noch auf Großbritannien begrenzt. In Zukunft wäre laut IBM ein Ausbau des Grids möglich, damit Mediziner in der ganzen Welt ihre Forschungserkenntnisse im Kampf gegen den Brustkrebs teilen können. Grid Computing soll sich für den Einsatz sowohl in Forschungsbereichen oder Unternehmen eignen, in denen temporär hohe Rechenleistung benötigt wird; vernetzte Rechner stellen diese auf Nachfrage zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-50%) 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-78%) 4,44€

Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /