• IT-Karriere:
  • Services:

WS_FTP Pro 7.6 erschienen

Neue Features für Amateure bis Administratoren

Ipswitch hat eine neue Version seines FTP-Clients WS_FTP Pro 7.6 auf Deutsch veröffentlicht. Das Programm bietet neben der 128-Bit-SSL-Verschlüsselung nun auch ein Secure File Transfer Protocol (SFTP) über SSH 2.0 (Secure Socket Shell) und eine UNIX-basierte Befehlsoberfläche.

Artikel veröffentlicht am ,

Weitere Neuerungen, die den Dateitransfer vereinfachen und beschleunigen sollen, sind das automatische Einwahl-Management, das überarbeitete Synchronisations-Tool, die Multi-Part-Übertragungsfunktionalität, Upload- und Site-Wizard sowie der Quick Connect Button.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Rödl & Partner, Nürnberg

Das überarbeitete Synchronisationstool kann automatisch arbeiten und ähnlich einer Druckansicht eine Dateivorschau der zu übertragenden Dateien generieren. Die Anzahl der fälschlicherweise übertragenen Dateien soll dadurch gesenkt werden. Zudem kann man sowohl zwei Remote-Sites als auch eine Remote-Site mit einem lokalen PC synchronisieren.

WS_FTP Pro 7.6 kann größere Dateien über 1 MB in Teile aufsplitten und gleichzeitig über mehrere Verbindungen vom FTP-Server herunterladen und nach Empfang automatisch wieder zusammensetzen.

Mittels eines integrierten Einwahl-Managements kann WS_FTP Pro 7.6 automatisch die Wähl-Verbindung zum Internet herstellen, sobald der Anwender eine FTP-Verbindung einleitet. Beim Schließen des Programms soll auch die Verbindung automatisch wieder beendet werden.

Mit dem neuen Upload Wizard lassen sich Dateien und Ordner direkt vom Windows Explorer oder aus dem Startmenü auf einen FTP-Server laden, indem man über das Kontextmenü lediglich auf einen Dateinamen klickt und die WS-FTP-Upload-Option auswählt. Mit dem Site Wizard, der sich im Seitenmenü befindet, können User ihre Favoritenseiten in einem Ordner ablegen und mittels "Quick Connect Button" aufrufen. Dazu gibt es noch die Möglichkeit, eine Default-Seite beim Öffnen von WS_Pro 7.6 zu laden.

WS_FTP Pro 7.6 soll ab sofort in deutscher Sprache zum empfohlenen Endverkaufspreis von 48,- Euro im Handel erhältlich sein und steht auch unter www.ipswitch.com für 39,95 US-Dollar zum Download bereit. Das Upgrade von der letzten deutschsprachigen Version 7.02 kostet ebenso 11,- Euro wie von der englischsprachigen Version 7.5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

. 15. Okt 2002

ich habe seit einigen monaten die 7.5er im täglichen einsatz. läuft bisher problemlos.

a@b.c 15. Okt 2002

.. ich hatte die 6er Version. Die hat nie richtig funktioniert und die Explorer...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
    3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

      •  /