Abo
  • Services:

Samsung mit flachem Röhrenmonitor

Neuartige Röhrentechnologie ermöglicht 100 Grad Ablenkungswinkel

Mit dem SyncMaster 957 FS präsentiert Samsung jetzt einen besonders flachen Röhrenmonitor mit 19 Zoll Bildschirmdiagonale. Mit nur 413,5 Millimeter Tiefe beansprucht das Gerät weniger Platz auf dem Tisch als viele 17-Zoll-Monitore, verspricht der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,

Die flache Bauweise wird durch eine neuartige Röhrentechnologie ermöglicht, die es erstmals erlaubt, den Kathodenstrahl um 100 Grad abzulenken. Dadurch kann der Abstand zwischen der Kathode, aus der der Strahl austritt, und der Bildschirmfläche, auf die er auftrifft, verkürzt werden. Der neue Monitor ist zudem mit der Funktion "Highlight Zone" ausgestattet, mit der sich die Helligkeit in einem frei wählbaren Bildschirmfenster um bis zu 100 Prozent erhöhen lässt, um Bilder, Videos und Spiele in bestmöglicher Qualität zu sehen. Die eingesetzte DynaFlat-X-Technologie erweitert mit Super-Pigmentphosphoreszenz das Spektrum darstellbarer Farben für besonders lebensechte Bilder. Die mitgelieferte Software Natural Color soll Farben naturgetreu erscheinen lassen und unterstützt die Abstimmung zwischen Bildschirmdarstellung und gedruckten Farben.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Das Monitormodell SyncMaster 957 FS bietet 1.280 mal 1.024 Bildpunkte empfohlene Auflösung bei 95 Hz bzw. 1.920 mal 1.440 Pixel maximale Auflösung bei 64 Hz. Den Dotpinch gibt Samsung mit 0,20 Millimeter an.

Das Gerät soll ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 429,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

chojin 14. Okt 2002

und diese Schlieren bei Bewegungen erst... blerks ;) Ab un an ein paar kaputte...

the wild one 14. Okt 2002

beim TFT hast Du aber schlechte Farben und nicht die Auflösung und hinterher viel...

koty 14. Okt 2002

Wenn's Flach sein soll, nehme ich einen TFT. :-)


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /