Abo
  • Services:

Spieletest: Burnout 2 - Wahnwitzige Raserei

Fortsetzung des Rennspieles zunächst nur für PlayStation 2 erhältlich

Mit Burnout präsentierte Acclaim vor einiger Zeit einen Titel, der ein wenig aus dem gewöhnlichen Rennspiel-Allerlei herausfiel: Vor allem die spektakulären Unfälle und der "Boost" für extreme Geschwindigkeiten machten das Rasen zum Vergnügen. Ab sofort ist nun Burnout 2 für die PlayStation 2 verfügbar, und der Spielspaß des Vorgängers kann nochmals um Längen überboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor den Spaß haben die Entwickler allerdings die Arbeit gesetzt, zunächst muss man in einer Fahrschule seine Fähigkeiten als rücksichtsloser Fahrer trainieren. Hier wird man mit der grundlegenden Steuerung vertraut gemacht und lernt, wie man die eigene Boost-Anzeige auflädt - entweder man fährt längere Zeit im Gegenverkehr, weicht haarscharf anderen Fahrzeugen aus oder aber man nutzt Unebenheiten für Sprünge aus.

Inhalt:
  1. Spieletest: Burnout 2 - Wahnwitzige Raserei
  2. Spieletest: Burnout 2 - Wahnwitzige Raserei

Screenshot #1
Screenshot #1
Ist die Boost-Anzeige dann voll aufgeladen, kann der Turbo per Knopfdruck aktiviert werden - und dann heißt es festhalten: Deutlich rasanter als im Vorgänger brettert man mit teils unglaublicher Geschwindigkeit über den Kurs. Das Ausweichen vor anderen Wagen und die Kontrolle des eigenen Gefährts wird somit allerdings deutlich schwieriger, wer den Boost öfter und länger betätigt, findet sich also bald in einen der wieder einmal spektakulären Unfälle verwickelt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auf einem der insgesamt über 30 Kurse kann das dann natürlich unangenehm werden: Die immer in der Wiederholung gezeigten Crashs wirken sich zwar nicht dauerhaft auf das Gefährt aus (nach dem Unfall ist der Wagen wieder im Top-Zustand), allerdings verliert man, während man sich den Unfall im Replay anschauen muss, wertvolle Sekunden. Will man in späteren Rennen gegen die intelligent agierenden Computer-Gegner gewinnen, muss man also eine ausgewogene Mischung aus Benutzung des Boosts und "normaler" Fahrweise finden, um nicht zu oft das eigene Gefährt zu zerstören.

Spieletest: Burnout 2 - Wahnwitzige Raserei 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Ramses 26. Feb 2003

Ist doch logisch, weil wir auf der Xbox besseres haben als diesen Schrott. Burnout war...

Fabian Burkhard 26. Feb 2003

Bist wohl schlecht informiert. Das Spiel wird es auch für den GameCube und die Xbox...

resonic 19. Okt 2002

ich habs bei spielegrotte geholt und bin echt glücklich. das spiel ist einfach genial...

JohnMcClane 17. Okt 2002

Hier darf man zwar keine Werbung machen, aber beim "Ichbindochnichtblöd" - Markt gibts...

Tim 17. Okt 2002

Ja, Kantenflimmer ist noch ein bisschen da, aber länsgt nicht mehr so schlimm. Und...


Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /