Abo
  • Services:

Wassergekühlte Radeon 9700 Pro von Guillemot/Hercules

"Hercules 3D Prophet 9700 WCE" wird nur in beschränkter Stückzahl hergestellt

Der europäische Hardware-Hersteller Guillemot/Hercules bietet in seinem kürzlich eröffneten Onlineshop seit kurzem eine begrenzte Menge von Radeon-9700-Pro-Grafikkarten mit Wärmetauscher für Systeme mit Wasserkühlung. Nur 99 Stück sollen von der "Hercules 3D Prophet 9700 WCE" getauften Grafikkarte verkauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kürzel WCE steht dabei für Watercooled Edition, da der Wärmetauscher auf dem Grafikchip zum Anschluss an einen Wasserkühlungskreislauf gedacht ist. Die Karten werden laut Guillemot handverlesen und einzeln mit Wasserkühlkörper ausgestattet, zudem sollen sie vor dem Verkauf 24 Stunden getestet werden.

Stellenmarkt
  1. MVB Beteiligungen AG, Plettenberg
  2. Ruhrverband, Essen

Zum Chip- und Speichertakt werden zwar keine Angaben gemacht, von Hause aus dürfte die Grafikkarte jedoch mit den üblichen 325 MHz Chip- und 310 MHz Speichertakt betrieben werden. Die Hersteller-Garantie soll - dank der besseren Kühlung - auch beim Übertakten der Karte voll erhalten bleiben.

Die AGP-8X-Karte verfügt wie ihre luftgekühlte Variante über 128 MByte DDR-SDRAM. An Anschlüssen werden VGA-, DVI- und TV-Ausgang geboten.

Die Hercules 3D Prophet 9700 WCE soll ab Anfang November (Kalenderwoche 45) 2002 für 555,- Euro inklusive der DVD-Wiedergabesoftware Power DVD 4.0 XP und dem Rollenspiel Morrowind (Vollversion in Englisch) ausgeliefert werden. Eine Vorbestellung unter www.shop-guillemot.de ist bereits möglich. Auf einem ebenfalls mitgelieferten und durchnummerierten Zertifikat wird laut Guillemot die 36-monatige Garantie und die Limitierung auf 99 Stück bestätigt.

Nachtrag vom 8. November 2002:
Die Auslieferung der Karten verzögert sich noch etwas, weil man noch auf das CE-Siegel warten musste. Ab Mitte November 2002 soll die Auslieferung jedoch beginnen, so Guillemot-Pressesprecher Christian Reul gegenüber Golem.de. Berichte, dass sich die Auslieferung auf nächstes Jahr verschieben würde, bezeichnete Reul als falsch.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 44,99€ + USK-18-Versand

CK (Golem.de) 08. Nov 2002

Laut Guillemot-Pressesprecher Christian Reul ist das nicht korrekt. Die Karte musste...

Bender 07. Nov 2002

Die Karte kommt erst nächstes Jahr. Diese Nachricht habe ich vom shop-guillemot bekommen...

Angel 27. Okt 2002

_________________ 2200DM für ne GEFORCE3?????

bender 16. Okt 2002

Hab mir die bei www.shop-guillemot vorbestellt. Sie kostet 499 Euro. Den Preis find ich...

Christian Kelih 15. Okt 2002

Also für ne vernünftige Krafikarte musst schon mind 300€ hinblättern! Ich kauf sie mir...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
    MacOS Mojave im Test
    Mehr als nur dunkel

    Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
    2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
    3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

      •  /