Abo
  • Services:

Weiterbildungssystem für IT-Fachkräfte startet

BMBF informiert mit Broschüre "Vom Azubi zum Master"

Mit der neuen IT-Weiterbildung hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit den Sozialpartnern ein Qualifizierungssystem für die rund 1,3 Millionen Beschäftigten im IT-Sektor geschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Absolventen der neuen IT-Ausbildungsberufe und die zahlreichen "Quereinsteiger" der Branche sollen damit erstmals anerkannte Fortbildungsabschlüsse erreichen können, die den Anforderungen der Praxis entsprechen und in der Wirtschaft als Qualifikationsnachweise akzeptiert werden, so das Ministerium.

Stellenmarkt
  1. init SE, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Für Arbeitnehmer und Unternehmen hat das BMBF die Broschüre "Vom Azubi zum Master" veröffentlicht. Sie soll Interessierten Antworten auf Fragen zur Struktur des Systems, den Verfahren und wichtige Adressen liefern. In dem neuen Weiterbildungssystem sollen sich IT-Fachkräfte arbeitsbegleitend zum zertifizierten IT-Spezialisten qualifizieren können. Dafür stehen insgesamt 29 Spezialistenprofile zur Verfügung - unter anderem in den Bereichen Software-Entwicklung und IT-Kundenbetreuung. Darauf aufbauend sollen berufsbegleitend und arbeitsprozessorientiert Abschlüsse für IT-Professionals auf zwei Ebenen erreicht werden können. Sie sollen auf Berufstätigkeiten vorbereiten, die derzeit meist von Hochschulabsolventen ausgeübt werden, so das BMBF.

Die Weiterbildung zu einem geprüften operativen Professional, beispielsweise als IT-Systems Manager oder IT-Projektleiter, soll für das Projektmanagement bei großen und komplexen IT-Projekten qualifizieren. Auf der zweiten Ebene sei die Qualifizierung zum strategischen Professional möglich. Als IT-Business Engineer oder IT-Technical Engineer sollen sie etwa die Ziele von Entwicklungsprozessen vortragen, Budget- und Personalverantwortung tragen und künftige Unternehmensgeschäftsfelder planen können. Die Prüfungen werden ab November 2002 von den Industrie- und Handelskammern abgenommen.

Die Broschüre steht als PDF zumn Download unter der Internet-Adresse www.bmbf.de/pub/vom_azubi_zum_master.pdf bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 46,99€ (Release 19.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /