Abo
  • Services:

Patch: S/MIME-Sicherheitsleck in Outlook Express

Angreifer kann beliebigen Programmcode starten

In den Versionen 5.5 und 6.0 des Mail-Programms Outlook Express steckt ein Sicherheitsleck beim Umgang mit S/MIME-signierten E-Mails. Gemäß einem aktuellen Security Bulletin kann ein Angreifer darüber Programmcode auf dem betreffenden System ausführen oder den E-Mail-Client zum Absturz bringen. Für beide Programmversionen bietet Microsoft passende Patches an.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Buffer Overrun bei der Signierung von S/MIME-kodierten Nachrichten sorgt dafür, dass ein Angreifer entsprechend formatierte E-Mails versenden kann und so Kontrolle über das System des Empfängers erhält. Bereits bei der Vorschau und erst recht beim Öffnen einer signierten E-Mail kann das Sicherheitsloch ausgenutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Bertrandt Services GmbH, Hannover

Ein Angreifer startet so beliebigen Programmcode über Outlook Express mit den Rechten des Nutzers und erlangt so weitgehende Kontrolle über das System. Als weniger dramatische Folge lässt sich so auch das E-Mail-Programm zum Absturz bringen. Microsoft stuft das Sicherheitsleck als kritisch ein und betont, dass nur Outlook Express davon betroffen sei. Die PIM-Software Outlook enthält dieses Sicherheitsleck demnach nicht.

Ein Patch für Outlook Express 5.5 mit Service Pack 2 und Outlook Express 6.0 steht unter anderem in deutscher Sprache zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€
  3. 469€ + Versand (Bestpreis!)

Petar Ulemek 18. Apr 2004

Ich habe die Probleme mit der Mesaage. Outlookexpres abweigert die Anahme wenn Man MIME...

GB 21. Sep 2003

Seit ich den Patch für Outlook Express 6 unter Win XP installiert habe, startet das...

Muebelio 14. Okt 2002

Hallo Holger, ich habe dieses Problem auch; auf der Seite http://www.microsoft.com...

Holger 12. Okt 2002

Ist er auch. Habe W2K / SP 3 und auf den IE 6 geupdated. (Direkt von der Windows-Update...


Folgen Sie uns
       


Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live)

Die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek besprechen, was uns auf der Gamescom 2018 in Köln erwartet.

Gamescom 2018 - Vorbesprechung (Golem.de Live) Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /