Abo
  • Services:

Roboter-Hund Aibo erkennt Herrchen über Gesicht und Sprache

Roboter läuft selbstständig zur Aufladestation

Sony hat eine Erweiterung für sein Roboterhündchen Aibo vorgestellt, mit der der ganz und gar nicht virtuelle Freund sein Herrchen mit Hilfe von Stimmanalyse und Bildabgleich erkennen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Aibo 220
Aibo 220
Gleichzeitig wurde eine Neuerung vorgestellt, mit der der Aibo selbstständig zur Aufladestation läuft, wenn seine Akkus zur Neige gehen. Die Software funktioniert nur mit den Hunderassen ERS-210A und ERS-210. Die Ladestation ist gesondert zu kaufen. Mit der neuen Software AIBO Recognition, die dem Hund per 16-MB-Memorystick verfüttert wird, soll er zudem (nachdem Herrchen 99,- US-Dollar über den Tisch geschoben hat) beim Anblick vertraut gemachter Personen entsprechend freudig reagieren.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Zudem gibt es in den USA passend zur Weihnachtssaison zwei neue Modelle der ERS-210A-Reihe, die in den Farben Rot und Weiß auf den Markt kommen. Die eingefärbten Roboterhunde sollen in den USA ab Mitte November für 1.299,- US-Dollar in den Läden stehen.

Ob die Software auch deutsche Roboterhunde erfreuen wird, die hier zu Lande zwischen 1.914,- Euro (ERS 210) und stolzen 2.297,- Euro (ERS-220) über die Ladentheke laufen, ist von Sony nicht mitgeteilt worden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Gag 14. Okt 2002

Dann geh doch mal ins Tierheim. Wenn die Gesichtserkennung tatsächlich so gut ist, wie...

XL-Reaper 11. Okt 2002

Verdammt! Ich will auch so nen Aibo. Aber warum müssen die so Teuer sein ?????


Folgen Sie uns
       


Anthem angespielt

In unserer Vorschau zu Anthem beleuchten wir vor allem, was es abseits vom Ballern in Biowares Shooter zu tun gibt.

Anthem angespielt Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


        •  /