Abo
  • Services:

VeriSign und IBM stellen gemeinsame Produkte vor

2001 gegründete strategische Allianz trägt nun erste Früchte

Der Sicherheitslösungsanbieter VeriSign und IBM bringen die ersten gemeinsam entwickelten E-Business-Sicherheitsdienstleistungen auf den Markt. Entstanden sind diese im Rahmen einer globalen Allianz, die seit vergangenem Jahr zwischen beiden Unternehmen besteht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Service für die Zugriffsverwaltung sowie die neue Trusted-Integration-Lösung soll schnellere und kostengünstigere Instrumente zur Sicherung ihrer E-Business-Anwendungen mit sich bringen. Über den "VeriSign Access Management Service" erhält der User die Berechtigung für den Zugriff auf Anwendungen. Zweck der IBM-VeriSign-Trusted-E-Business-Integration-Lösung ist es vor allem, Missbrauchsrisiken zu minimieren und die Zusammenarbeit der Unternehmen mit ihren Partnern, Zulieferern und Kunden zu verbessern.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. ITC Consult GmbH, Wiesbaden

VeriSign und IBM entwickelten diese Dienstleistungen gemeinsam. Ziel der Zusammenarbeit war es von Anfang an, Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre E-Business-Anwendungen sicherer und vertrauenswürdiger zu gestalten. Die neuen Services sollen darüber hinaus dazu beitragen, Kosten zu reduzieren, den Umsatz zu steigern, Prozesse zu optimieren, Missbrauchsrisiken zu senken und die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern zu verbessern.

"Unternehmen jeder Größenordnung profitieren nun von der Expertise von VeriSign und IBM in Sachen Sicherheit. Ohne auf den bestmöglichen Sicherheitsstandard zu verzichten, können sie mit unseren neuen Dienstleistungen innovative Portale und Extranets aufbauen - aber auch andere Anwendungen, in denen User innerhalb oder außerhalb einer Unternehmensfirewall miteinander verbunden sind", kommentierte Marcus Ross, Geschäftsführer der VeriSign Deutschland GmbH.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /