• IT-Karriere:
  • Services:

Slashdot-Redakteur gründet Online-Rollenspiel-Firma

Damage Studios entwickelt MMORPG "Rekonstruction"

Chris DiBona, Anthony T. Guntharp und Steve Westmoreland verlassen VA Software, vormals CA Linux Systems, um in Zukunft Computerspiele zu entwickeln. Ihre Firma mit Namen "Damage Studios" soll sich auf Massively-Multiplayer-Online-Rollenspiele (MMORPG) konzentrieren. Das Know-how der Drei liegt dabei vor allem bei Back-End-Systemen, dem Herzstück entsprechender Spiele.

Artikel veröffentlicht am ,

Chris DiBona zählt zu den ersten Mitarbeitern bei VA Software und war dort vor allem für die Übernahme von Linux.com und Andover.net, zu denen unter anderem auch Slashdot.org gehört, verantwortlich. Zudem war er am Börsengang von VA Software beteiligt, kümmerte sich um die Kontakte zu Entwicklern sowie der Linux-Community, gehörte zu den wichtigen Köpfen im Open Source Developer Network (OSDN) und ist einer der aktivsten Redakteure auf Slashdot.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  2. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Anthony T. Guntharp ist seit über zehn Jahren in der Computerindustrie aktiv und zuletzt als Mitgründer am Aufbau von SourceForge.net beteiligt gewesen. Steve Westmoreland bringt gar über 24 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Implementierung und den Betrieb von hochverfügbaren, netzbasierten Computersystemen mit sich. Er war zuvor unter anderem bei Centex, Wells Fargo, der Bank of America und ebenfalls bei VA Software beschäftigt. Weiterhin zeichne ihn laut Unternehmensdarstellung die Entwicklung von fünf Level-60-Charakteren in Everquest und seine Rolle als Gildenführer der EQ Gilde aus.

Der erste Titel von Damage soll "Rekonstruction" heißen und auf hochauflösenden, geographischen Satellitendaten basieren. Die Spieler haben dabei die Aufgabe, miteinander oder gegeneinander zu kämpfen, um eine parallele Welt aufzubauen, die von einem Asteroiden getroffen wurde. Auf der technischen Seite, kündigte DiBona gegenüber Wired an, werde man XML-Schnittstellen anbieten und nutzerdefinierte Objekte unterstützen. Mehr ist noch nicht über das Spiel bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. 59,90€ (Bestpreis)
  3. mit Rabattcode "PKAUFEN"

Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
    •  /