• IT-Karriere:
  • Services:

Slashdot-Redakteur gründet Online-Rollenspiel-Firma

Damage Studios entwickelt MMORPG "Rekonstruction"

Chris DiBona, Anthony T. Guntharp und Steve Westmoreland verlassen VA Software, vormals CA Linux Systems, um in Zukunft Computerspiele zu entwickeln. Ihre Firma mit Namen "Damage Studios" soll sich auf Massively-Multiplayer-Online-Rollenspiele (MMORPG) konzentrieren. Das Know-how der Drei liegt dabei vor allem bei Back-End-Systemen, dem Herzstück entsprechender Spiele.

Artikel veröffentlicht am ,

Chris DiBona zählt zu den ersten Mitarbeitern bei VA Software und war dort vor allem für die Übernahme von Linux.com und Andover.net, zu denen unter anderem auch Slashdot.org gehört, verantwortlich. Zudem war er am Börsengang von VA Software beteiligt, kümmerte sich um die Kontakte zu Entwicklern sowie der Linux-Community, gehörte zu den wichtigen Köpfen im Open Source Developer Network (OSDN) und ist einer der aktivsten Redakteure auf Slashdot.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Anthony T. Guntharp ist seit über zehn Jahren in der Computerindustrie aktiv und zuletzt als Mitgründer am Aufbau von SourceForge.net beteiligt gewesen. Steve Westmoreland bringt gar über 24 Jahre Erfahrung in der Entwicklung, Implementierung und den Betrieb von hochverfügbaren, netzbasierten Computersystemen mit sich. Er war zuvor unter anderem bei Centex, Wells Fargo, der Bank of America und ebenfalls bei VA Software beschäftigt. Weiterhin zeichne ihn laut Unternehmensdarstellung die Entwicklung von fünf Level-60-Charakteren in Everquest und seine Rolle als Gildenführer der EQ Gilde aus.

Der erste Titel von Damage soll "Rekonstruction" heißen und auf hochauflösenden, geographischen Satellitendaten basieren. Die Spieler haben dabei die Aufgabe, miteinander oder gegeneinander zu kämpfen, um eine parallele Welt aufzubauen, die von einem Asteroiden getroffen wurde. Auf der technischen Seite, kündigte DiBona gegenüber Wired an, werde man XML-Schnittstellen anbieten und nutzerdefinierte Objekte unterstützen. Mehr ist noch nicht über das Spiel bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 4,80€
  2. (-73%) 13,50€
  3. 1,99€
  4. 4,26€

Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /