Abo
  • Services:

Gerücht: Neuer WindowsCE-PDA iPAQ mit Bluetooth und WLAN

Hewlett-Packard iPAQ 5450 mit Fingerabdruck-Sensor

Das amerikanische PDA-Fanzine DavesPDA.com berichtet über ein FCC-Dokument, worin ein neues iPAQ-Modell erwähnt wird, das WLAN und Bluetooth integriert haben soll. Der WindowsCE-PDA iPAQ 5450 von Hewlett-Packard besitzt darüber hinaus einen biometrischen Fingerabdruck-Sensor.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie es bei DavesPDA.com weiter heißt, besitzt das iPAQ-Modell 5450 einen XScale-Prozessor mit 400 MHz, mindestens 64 MByte RAM und ein Transflektiv-Display mit 65.536 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten. Mit integriertem WLAN und Bluetooth unterstützt der PDA alle aktuellen drahtlosen Netzwerkverbindungen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. Triona - Information und Technologie GmbH, Frankfurt am Main, Mainz

Ein herausnehmbarer Akku soll dabei das Gerät mit Energie versorgen. Allerdings stellt sich die Frage, wie lange man das WLAN-Modul nutzen kann, denn die Übertragungstechnik verbraucht für PDA-Verhältnisse sehr viel Strom. Auch der iPAQ 5450 soll wieder ein (vermutlich proprietäres) Erweiterungssystems in Form von Jackets besitzen. Schließlich gehört zu dem Gerät eine Infrarotschnittstelle, ein SD-Card-Steckplatz und ein Kopfhörer-/Mikrofon-Buchse.

Da in den USA alle Geräte mit Funktechnik bei der FCC (Federal Communications Commission) genehmigt werden müssen, passiert es ab und zu, dass vorab Informationen zu neuen Geräten an die Öffentlichkeit schwappen, wie in diesem Fall. Zuletzt geschah es bei den Treo-Smartphones von Handspring, die wegen der Telefonfunktionen auch von der FCC auf Einhaltung der Standards geprüft wurden.

Wann und zu welchem Preis Hewlett-Packard den iPAQ 5450 auf den Markt bringen wird, steht derzeit noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 2,99€
  3. 1,29€
  4. 10,99€

Lambi 11. Okt 2002

Ja, es gibt von der schwedischen Firma wirelesshouse den "Gismo". Zu beziehen unter...

Jan Kessler 11. Okt 2002

Der iPAQ auf den Bildern der FCC Prüfung hat sowohl einen Einsatz für SIM Karten (GSM...

HS 10. Okt 2002

Nachdem Compaq und HP zusammengelegt wurden (ist bisher ja nur der Merger gemeinsam und...

Tantalus 10. Okt 2002

Compaq und HP sind doch jetzt zusammen. Auch die ProLiant-Server werden jetzt mit HP...

moki.log 10. Okt 2002

Wird der Ipaq nict von Compaq vertrieben ???


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
Leserumfrage
Wie sollen wir Golem.de erweitern?

In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
  3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    •  /