Abo
  • Services:

Gerücht: Neuer WindowsCE-PDA iPAQ mit Bluetooth und WLAN

Hewlett-Packard iPAQ 5450 mit Fingerabdruck-Sensor

Das amerikanische PDA-Fanzine DavesPDA.com berichtet über ein FCC-Dokument, worin ein neues iPAQ-Modell erwähnt wird, das WLAN und Bluetooth integriert haben soll. Der WindowsCE-PDA iPAQ 5450 von Hewlett-Packard besitzt darüber hinaus einen biometrischen Fingerabdruck-Sensor.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie es bei DavesPDA.com weiter heißt, besitzt das iPAQ-Modell 5450 einen XScale-Prozessor mit 400 MHz, mindestens 64 MByte RAM und ein Transflektiv-Display mit 65.536 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Bildpunkten. Mit integriertem WLAN und Bluetooth unterstützt der PDA alle aktuellen drahtlosen Netzwerkverbindungen.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Region Bremen
  2. State Street Bank International GmbH, München

Ein herausnehmbarer Akku soll dabei das Gerät mit Energie versorgen. Allerdings stellt sich die Frage, wie lange man das WLAN-Modul nutzen kann, denn die Übertragungstechnik verbraucht für PDA-Verhältnisse sehr viel Strom. Auch der iPAQ 5450 soll wieder ein (vermutlich proprietäres) Erweiterungssystems in Form von Jackets besitzen. Schließlich gehört zu dem Gerät eine Infrarotschnittstelle, ein SD-Card-Steckplatz und ein Kopfhörer-/Mikrofon-Buchse.

Da in den USA alle Geräte mit Funktechnik bei der FCC (Federal Communications Commission) genehmigt werden müssen, passiert es ab und zu, dass vorab Informationen zu neuen Geräten an die Öffentlichkeit schwappen, wie in diesem Fall. Zuletzt geschah es bei den Treo-Smartphones von Handspring, die wegen der Telefonfunktionen auch von der FCC auf Einhaltung der Standards geprüft wurden.

Wann und zu welchem Preis Hewlett-Packard den iPAQ 5450 auf den Markt bringen wird, steht derzeit noch nicht fest.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Lambi 11. Okt 2002

Ja, es gibt von der schwedischen Firma wirelesshouse den "Gismo". Zu beziehen unter...

Jan Kessler 11. Okt 2002

Der iPAQ auf den Bildern der FCC Prüfung hat sowohl einen Einsatz für SIM Karten (GSM...

HS 10. Okt 2002

Nachdem Compaq und HP zusammengelegt wurden (ist bisher ja nur der Merger gemeinsam und...

Tantalus 10. Okt 2002

Compaq und HP sind doch jetzt zusammen. Auch die ProLiant-Server werden jetzt mit HP...

moki.log 10. Okt 2002

Wird der Ipaq nict von Compaq vertrieben ???


Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    Wet Dreams Don't Dry im Test
    Leisure Suit Larry im Land der Hipster

    Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

      •  /