Deutsche Unternehmen haben zu wenig Zeit für EDV-Sicherheit

In den USA und Großbritannien sind hingegen die Budgets zu knapp

Die EDV-Sicherheit in deutschen Unternehmen ist nicht effizient genug organisiert. Mehr als 70 Prozent der Unternehmen räumen ihr zu wenig Zeit ein, zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie von Informationweek. Die Analyse der Daten für Deutschland erfolgte mit Unterstützung durch Mummert Consulting.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA und Großbritannien hingegen werde dieses Problem nur von knapp der Hälfte genannt - dort sind es vor allem zu kleine Budgets, die die IT-Sicherheit gefährden. Lediglich bei Fortbildungen steht Deutschland besser da: Mangelnde Schulungen nennen 28 Prozent der Deutschen - in den USA besteht dieses Problem für fast 40 Prozent der Unternehmen.

Jedes sechste Unternehmen gibt zusätzlich an, schlechte Kooperation zwischen den einzelnen Abteilungen sei eine Barriere für effektive EDV-Sicherheit. Ein genauso großer Anteil schiebt das Problem schlicht auf die Technik: Ein Mangel an ausgereiften Tools und Technologien wird dort als Hindernis gesehen. Nur drei Prozent der deutschen Unternehmen geben an, es gebe überhaupt keine Probleme, die der EDV-Sicherheit im Weg stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Andreas 14. Okt 2002

Wir haben in der Schweiz ebenfalls eine Umfrage bei Kleinen und Mittleren Unternehmen...

galwkn 11. Okt 2002

In größeren Unternehmen, hängt die Umsetzung von IT-Themen nicht so sehr von...

screne 10. Okt 2002

Die Aussagen, die in dem Artikel bzw. der Studie genannt werden sind doch wohl eher...

Bigben79 10. Okt 2002

Bei der Sicherheit in der EDV gibt es drei Probleme: Das eine ist - wie in dem Artikel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mercedes-Benz EQE im Praxistest
Im Wendekreis des Polo

Die Businesslimousine EQE von Mercedes-Benz überzeugt im Praxistest mit hoher Reichweite und Komfort. Doch welchen Schnickschnack braucht man wirklich?
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

Mercedes-Benz EQE im Praxistest: Im Wendekreis des Polo
Artikel
  1. Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
    Windows XP
    Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

    Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

  2. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

  3. Spider-Man Remastered: Dateien enthalten Hinweise auf Playstation PC Launcher
    Spider-Man Remastered
    Dateien enthalten Hinweise auf Playstation PC Launcher

    Sony arbeitet an einem Launcher für Playstation-Spiele auf Windows-PC. Das dürfte weitreichende Folgen haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /