• IT-Karriere:
  • Services:

Yahoo macht mehr Gewinn und Umsatz

Jahresprognosen nach oben korrigiert

Yahoo hat im dritten Quartal 2002 seinen Gewinn und Umsatz steigern können und hebt in diesem Zusammenhang seine Prognosen für das Gesamtjahr an. Der Umsatz kletterte dabei im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent von 166,1 auf 248,8 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gewinn je Aktie lag bei Yahoo im abgelaufenen Quartal bei 0,05 US-Dollar. Im Vorjahr hatte man noch einen Verlust von 0,04 US-Dollar vermeldet.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München

Die Umsatzsteigerung erzielte Yahoo vor allem durch neue Dienste wie die Stellenbörse Hot-Jobs, die man kürzlich übernommen hat. Aber auch das Geschäft mit Anzeigen habe angezogen, so Yahoo.

Für das Gesamtjahr 2002 geht Yahoo nun von einem Umsatz von 930 Millionen US-Dollar bis 955 Millionen US-Dollar aus. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll bei rund 190 Millionen bis 200 Millionen US-Dollar liegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  3. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  4. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /