Abo
  • Services:

Yahoo macht mehr Gewinn und Umsatz

Jahresprognosen nach oben korrigiert

Yahoo hat im dritten Quartal 2002 seinen Gewinn und Umsatz steigern können und hebt in diesem Zusammenhang seine Prognosen für das Gesamtjahr an. Der Umsatz kletterte dabei im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent von 166,1 auf 248,8 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gewinn je Aktie lag bei Yahoo im abgelaufenen Quartal bei 0,05 US-Dollar. Im Vorjahr hatte man noch einen Verlust von 0,04 US-Dollar vermeldet.

Stellenmarkt
  1. NORMA Group Holding GmbH, Maintal bei Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Die Umsatzsteigerung erzielte Yahoo vor allem durch neue Dienste wie die Stellenbörse Hot-Jobs, die man kürzlich übernommen hat. Aber auch das Geschäft mit Anzeigen habe angezogen, so Yahoo.

Für das Gesamtjahr 2002 geht Yahoo nun von einem Umsatz von 930 Millionen US-Dollar bis 955 Millionen US-Dollar aus. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll bei rund 190 Millionen bis 200 Millionen US-Dollar liegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-75%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /