Maya 5.1 USB - Neue USB-Soundkarte von Audiotrak

Zwei Eingänge und sechs Ausgänge plus 5.1 Kanal Dolby Digital Surround Audio

Mit der Maya 5.1 USB bietet Audiotrak nach der Maya 7.1 USB eine weitere USB-1.1-Soundkarte für PCs und Notebooks. Die Maya 5.1 USB verfügt über zwei analoge Eingänge und sechs analoge Ausgänge mit vergoldeten Cinch-Anschlüssen, optischen S/PDIF-Ein- und Ausgang, Mikrofoneingang und Kopfhörerausgang.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Maya 5.1 USB unterstützt 5.1- bzw. 6-Kanal-Surround-Sound-Wiedergabe, entweder per analoger oder per digitaler Ausgabe (Dolby Digital/AC3/DTS Pass Thru). Mit DVD-Software-Playern, wie z.B. WinDVD oder PowerDVD, unterstützt die MAYA 5.1 USB Dolby Digital/AC3, DTS und Dolby Pro-Logic II. Für DTS Pass Thru sind DVD-Wiedergabe-Programme wie PowerDVD 4.0 oder WinDVD 3.2 nötig, da diese undekodierte Mehrkanal-Audioströme an einen externen Raumklang-Decoder weiterleiten können. Mit einer Auflösung von 16 Bit und einer maximalen Samplingrate von 48 kHz ist das Produkt mehr für den Unterhaltungs- als für den professionellen Bereich gedacht.

Audiotrak Maya 5.1 USB - Surround-Sound fürs Notebook
Audiotrak Maya 5.1 USB - Surround-Sound fürs Notebook
Stellenmarkt
  1. IT System Engineer (m/w/d) Geno-Sonar / Geno-Compliance unter OpenShift
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
  2. Solution Expert (m/w/d) Digital Business
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld (Rheinland), deutschlandweit
Detailsuche

Die Stromversorgung der Maya 5.1 USB erfolgt über den USB-Anschluss. Der Kopfhörerausgang verfügt über einen Philips-Kopfhörerverstärker vom Typ TDA1308. Der Mikrofon-Eingang besitzt einen eingebauten Mikrofonvorverstärker.

Die Maya 5.1 USB benutzt den Microsoft-Standard-Treiber, der bereits Bestandteil der Betriebssysteme Windows 98SE, ME, 2000 und XP ist. Die Hardware muss also einfach angesteckt werden und kann nach der automatischen Erkennung durch Windows genutzt werden.

Die Audiotrak Maya 5.1 USB kostet 149,- Euro und soll ab sofort erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DEADMAN 10. Okt 2002

okay, wer lesen kann ist klar im Vorteil :) Auf alle Fälle nicht schlecht dat Ding, vor...

screne 10. Okt 2002

wer lesen kann ist klar im vorteil screne

DEADMAN 10. Okt 2002

Was wird denn das Ding kosten??



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple M2 im Test
Die Revolution ist abgesagt

Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
Ein Test von Marc Sauter

Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
Artikel
  1. Krypto-Winter: Bitpanda entlässt ein Viertel seiner Belegschaft
    Krypto-Winter
    Bitpanda entlässt ein Viertel seiner Belegschaft

    Die Gründer des Wiener Start-ups sprechen von einmaligen Maßnahmen, um durch den Krypto-Winter zu kommen.

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deep-Fake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deep-Fake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deep Fake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. Ransomware: Lösegeldzahlungen die Wurzel allen Übels
    Ransomware
    Lösegeldzahlungen "die Wurzel allen Übels"

    Wissenschaftler fordern von der Politik, gegen Ransomware vorzugehen, und sehen dabei insbesondere zahlungswillige Unternehmen und Versicherungen als Problem.
    Von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /