Abo
  • Services:
Anzeige

Maya 5.1 USB - Neue USB-Soundkarte von Audiotrak

Zwei Eingänge und sechs Ausgänge plus 5.1 Kanal Dolby Digital Surround Audio

Mit der Maya 5.1 USB bietet Audiotrak nach der Maya 7.1 USB eine weitere USB-1.1-Soundkarte für PCs und Notebooks. Die Maya 5.1 USB verfügt über zwei analoge Eingänge und sechs analoge Ausgänge mit vergoldeten Cinch-Anschlüssen, optischen S/PDIF-Ein- und Ausgang, Mikrofoneingang und Kopfhörerausgang.

Anzeige

Die Maya 5.1 USB unterstützt 5.1- bzw. 6-Kanal-Surround-Sound-Wiedergabe, entweder per analoger oder per digitaler Ausgabe (Dolby Digital/AC3/DTS Pass Thru). Mit DVD-Software-Playern, wie z.B. WinDVD oder PowerDVD, unterstützt die MAYA 5.1 USB Dolby Digital/AC3, DTS und Dolby Pro-Logic II. Für DTS Pass Thru sind DVD-Wiedergabe-Programme wie PowerDVD 4.0 oder WinDVD 3.2 nötig, da diese undekodierte Mehrkanal-Audioströme an einen externen Raumklang-Decoder weiterleiten können. Mit einer Auflösung von 16 Bit und einer maximalen Samplingrate von 48 kHz ist das Produkt mehr für den Unterhaltungs- als für den professionellen Bereich gedacht.

Audiotrak Maya 5.1 USB - Surround-Sound fürs Notebook
Audiotrak Maya 5.1 USB - Surround-Sound fürs Notebook

Die Stromversorgung der Maya 5.1 USB erfolgt über den USB-Anschluss. Der Kopfhörerausgang verfügt über einen Philips-Kopfhörerverstärker vom Typ TDA1308. Der Mikrofon-Eingang besitzt einen eingebauten Mikrofonvorverstärker.

Die Maya 5.1 USB benutzt den Microsoft-Standard-Treiber, der bereits Bestandteil der Betriebssysteme Windows 98SE, ME, 2000 und XP ist. Die Hardware muss also einfach angesteckt werden und kann nach der automatischen Erkennung durch Windows genutzt werden.

Die Audiotrak Maya 5.1 USB kostet 149,- Euro und soll ab sofort erhältlich sein.


eye home zur Startseite
DEADMAN 10. Okt 2002

okay, wer lesen kann ist klar im Vorteil :) Auf alle Fälle nicht schlecht dat Ding, vor...

screne 10. Okt 2002

wer lesen kann ist klar im vorteil screne

DEADMAN 10. Okt 2002

Was wird denn das Ding kosten??



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. Meierhofer AG, Berlin
  3. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für 4,99€ statt 19,99€
  2. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:42

  2. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36

  4. Re: flimmern

    gehtjanx | 04:33

  5. Re: Wo ist der Sinn?

    DAGEGEN | 04:19


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel