Abo
  • Services:

Adaptec bietet USB-2.0-Hub speziell für Notebooks

Kompakter Vier-Port-Hub für USB 1.1 und USB 2.0

Mit seinem XHub für Notebooks bietet Adaptec nun auch einen USB-2.0-Hub speziell für Notebooks an. Der kompakte Hub mit kurzem Kabel wird an den USB-Port des Notebooks angeschlossen und stellt dafür vier USB-Schnittstellen zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Xhub fürs Notebook
Xhub fürs Notebook
Genutzt werden kann er auch als USB-1.1-Hub, wenn das Notebook über keine USB-2.0-Schnittstelle verfügt. Der XHub für Notebooks unterstützt laut Adaptec die Betriebssysteme Microsoft Windows 98SE, ME, 2000 oder XP sowie MacOS 9.1 oder höher. Im Lieferumfang enthalten sind neben einer Treiber-CD auch eine USB-Management-Software von Adaptec sowie ein umfassendes Handbuch.

Der XHub für Notebooks soll ab Ende November für 49,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

teotest 10. Okt 2002

Nein, das geht leider nicht. Steht doch auch so in der Meldung drinnen...

herbz 10. Okt 2002

kann ich dann also ein usb 1.1 in einen usb 2.0 verwandeln , oder wie. Die meldung ist...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /