Abo
  • Services:

VIA HiFi PC soll mit Instant-On ohne Booten auskommen

VTF2002 soll die Brücke ins Wohnzimmer schlagen

Mit einem Designkonzept eines HiFi PCs will VIA mit einem EPIA M Mini-ITX Mainboard als Plattform demonstrieren, wie künftig Abgrenzungen zwischen PC-System und Consumerelektronik weiter verwischt werden könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem VIA Technology Forum 2002 wurde das Gerät im Rahmen des Hauptvortrags von Wenchi Chen, Präsident und CEO bei VIA, vorgeführt. "Grundlegend für die weitere Verbreitung der PC-Plattform in Privathaushalten ist die Entwicklung von Geräten mit elegantem Aussehen, den erweiterten Multimedia-Fähigkeiten und der einfachen Bedienbarkeit von der aktuellen Konsumerelektronik, die zusätzlich den vollen Funktionsumfang von PCs bieten", sagte Wenchi Chen. "Während es bereits einige Geräte auf dem Markt gibt, die nur einige der genannten Anforderungen erfüllen, bietet der HiFi PC als erstes System das Beste aus beiden Welten. Er verkörpert alle Erwartungen, die der Kunde an ein Gerät fürs Wohnzimmer stellt."

Stellenmarkt
  1. ColocationIX GmbH, Bremen
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Der Hi-Fi PC soll mittels Instant-On-Technologie die sofortige Wiedergabe von Video- und Audioformaten einschließlich CD, DVD und VCD erlauben, wie es eben auch normale Heimelektronik erlaubt - ohne vorher aufwendig booten zu müssen. Beherbergt in einem kompakten Aluminiumgehäuse soll das Aussehen einer typischen HiFi-Komponente entsprechen. Um das Bild von Consumerelektronik zu komplettieren, ermöglicht eine Infrarotfernbedienung die Kontrolle der Multimedia-Funktionen. Ein dreiteiliges Lautsprecherset ist ebenfalls im Designkonzept enthalten.

VIA nennt seine Instant-On-Technik "PlayNow!". Es handelt sich dabei um einen Softwareplayer, der im Flash-Speicher des BIOS liegt und von dort ohne vorheriges Laden eines Betriebssystems gestartet wird. Darüber hinaus ist der HiFi PC zudem mit Microsoft Windows XP ausgerüstet.

Im Zentrum des HiFi PC steht das künftige VIA EPIA M Mainboard mit dem für VIAs C3-Prozessoren gedachten VIA-Apollo-CLE266-Chipsatz mit einem integrierten MPEG-2-Decoder und Onboard-2D/3D-Grafik-Chip. Weitere integrierte Chips sorgen für Ton, Netzwerkanbindung und stellen USB-2.0- und Firewire-Schnittstellen (IEEE 1394) bereit. Zusätzlich hat VIA einen TV-Ausgang zum analogen oder digitalen Anschluss des heimischen Fernsehgeräts integriert. All diese Komponenten finden auf dem kompakten Mainboard mit den Abmessungen von 17 cm x 17 cm Platz.

Das Aluminium Chassis des Designkonzeptes HiFi PC misst 19 cm in der Breite, 19 cm in der Höhe und 34 cm in der Tiefe. VIA will mit Partnern aus der Industrie zusammenarbeiten, um im ersten Quartal des kommenden Jahres solche und ähnliche HiFi-PC-Systeme am Markt einführen zu können. Preise zu der Geräteklasse nannte der Hersteller nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /