Abo
  • Services:

Oliver Kahn klagt gegen EA Sports

Zeitung: EA droht Ärger wegen "FIFA 2002"

EA Sports bekommt Ärger mit Fußball-Nationaltorhüter Oliver Kahn. Dieser will mit einer Klage den Verkauf des Spiels "FIFA 2002" stoppen, aber auch der in Kürze erscheinende Titel "FIFA 2003" könnte betroffen sein, das berichtet die Bild-Zeitung.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar habe EA Sports Welt-Fußballverband FIFA den Titel abgekauft und auch eine Abmachung mit der internationalen Spielergewerkschaft Fifpro getroffen, aber eine Erlaubnis der einzelnen Spieler habe EA nicht eingeholt, so das Blatt. Kahn sieht nun durch die Verwendung seines Namens und seines Gesichts die eigenen Persönlichkeitsrechte verletzt.

Dabei sei Kahn aber nur der Vorreiter, denn auch DFB und andere Spieler erwägen Klagen gegen EA, so Bild weiter. Der DFB will dabei gegen die Verwendung der Nationaltrikots und des Bundesadlers vorgehen, die er nicht genehmigt habe.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  2. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  3. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

dustin paczulla 20. Mai 2006

Ich finde dass ist olivers sache ihr müsst ihn auch nicht stendig nervern er kann selbst...

roy 07. Dez 2005

das ist völlig ok was er macht,aber als kind will man doch seine vorbilder auch auf der...

jan paczulla 18. Feb 2005

ist vollig ok olli ist der beste torwart des universums

marco 17. Okt 2004

ich finde es ok waser macht es ist ja nun seine sache auch ob dafür im spiel ist weil man...

verrat ich nicht 17. Okt 2004

Olli, ich bin zwar Bayern Fan, und dadurch erfahre ich dass du sehr viel geld verdienst...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /