Abo
  • Services:

Penguin Computing: P4-Linux-Server auf einer Höheneinheit

Pinguintanz auf engstem Raum

Penguin Computing hat einen Linux-Server mit Pentium-4-CPU vorgestellt, der auf einer Höheneinheit Platz findet. Der Relion Class 1U Server ist für Mehrzweckanwendungen gedacht und soll mit Intel-845-Chipset und je nach Prozessor in Konfigurationen mit einem zwischen 400 MHz und 533 MHz getakteten Front Side Bus ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Prozessorenpalette der Relion Class 1U Server reicht vom Celeron mit 1,8 GHz bis zum P4 mit 2,8 GHz und bis zu 2 GB PC2100 DDR RAM Speicherausstattung. Die Server sind mit dualem und redundant ausgelegten 10/100-Ethernet-Adaptern, Dual Channel ATA-100 IDE Controller sowie einer ATI-Rage-XL-Videokarte auf dem Motherboard ausgestattet und verfügen über einen freien PCI-Slot.

Relion Class 1U Server
Relion Class 1U Server
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau
  2. HERMA GmbH, Filderstadt-Bonlanden

Für Massenspeichererweiterungen gibt es zwei 3,5-Zoll-Einschübe. Dazu gibt es ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk und ein flaches 24X-CD-ROM-/12X-CD-RW-/8X-DVD-ROM-Laufwerk als Option. Als Harddisks kommen Geräte mit 20 GB, 40 GB oder 120 GB Kapazität mit Umdrehungsgeschwindigkeiten von 5.400 oder 7.200 Touren pro Minute in Frage. Kupfer-Gigabit Ethernet ist als Option ebenso erhältlich wie Single and Dual RJ-45 Port Cards.

Der Penguin Computing Relion 1X ist in einer Basiskonfiguration für 1.199,- US-Dollar erhältlich. Die Rechner werden mit Red Hat Linux bestückt.

Wie alle Rechner des Herstellers kann man die Konfiguration online vornehmen, von der Hardwareausstattung bis hin zur Festplattenpartitionsaufteilung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /