Abo
  • Services:

Penguin Computing: P4-Linux-Server auf einer Höheneinheit

Pinguintanz auf engstem Raum

Penguin Computing hat einen Linux-Server mit Pentium-4-CPU vorgestellt, der auf einer Höheneinheit Platz findet. Der Relion Class 1U Server ist für Mehrzweckanwendungen gedacht und soll mit Intel-845-Chipset und je nach Prozessor in Konfigurationen mit einem zwischen 400 MHz und 533 MHz getakteten Front Side Bus ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Prozessorenpalette der Relion Class 1U Server reicht vom Celeron mit 1,8 GHz bis zum P4 mit 2,8 GHz und bis zu 2 GB PC2100 DDR RAM Speicherausstattung. Die Server sind mit dualem und redundant ausgelegten 10/100-Ethernet-Adaptern, Dual Channel ATA-100 IDE Controller sowie einer ATI-Rage-XL-Videokarte auf dem Motherboard ausgestattet und verfügen über einen freien PCI-Slot.

Relion Class 1U Server
Relion Class 1U Server
Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. Hays AG, Baden-Württemberg

Für Massenspeichererweiterungen gibt es zwei 3,5-Zoll-Einschübe. Dazu gibt es ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk und ein flaches 24X-CD-ROM-/12X-CD-RW-/8X-DVD-ROM-Laufwerk als Option. Als Harddisks kommen Geräte mit 20 GB, 40 GB oder 120 GB Kapazität mit Umdrehungsgeschwindigkeiten von 5.400 oder 7.200 Touren pro Minute in Frage. Kupfer-Gigabit Ethernet ist als Option ebenso erhältlich wie Single and Dual RJ-45 Port Cards.

Der Penguin Computing Relion 1X ist in einer Basiskonfiguration für 1.199,- US-Dollar erhältlich. Die Rechner werden mit Red Hat Linux bestückt.

Wie alle Rechner des Herstellers kann man die Konfiguration online vornehmen, von der Hardwareausstattung bis hin zur Festplattenpartitionsaufteilung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. ab je 2,49€ kaufen

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

    •  /