Siemens bietet WindowsCE-Smartphone xda/MDA in den USA an

Gerät entspricht im Kern dem xda von O2 und dem MDA von T-Mobile

Siemens bringt ein WindowsCE-Smartphone namens SX56 auf den US-Markt, das in Deutschland als xda von O2 und als MDA von T-Mobile angeboten wird. In den Vereinigten Staaten übernimmt AT&T Wireless den Vertrieb des Geräts.

Artikel veröffentlicht am ,

SX56
SX56
Im Unterschied zu den in Deutschland erhältlichen WindowsCE-Smartphones xda und MDA funkt das SX56 im GSM-Funknetz 1.900 MHz anstatt im Bereich 1.800 MHz. Zu den weiteren Funkstandards des Geräts zählen ferner GSM 900 MHz sowie GPRS. Auch die übrige Ausstattung ist identisch zu den hier zu Lande bereits länger erhältlichen Geräten.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Designer (w/m/d) - User Experience (UX) / User Interface (UI)
    The Capital Markets Company GmbH, Berlin, Frankfurt
  2. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

So besitzt der SX56 einen 206-MHz-StrongARM-Prozessor, 32 MByte RAM, einen SD-Card-Slot, eine IrDA-Schnittstelle sowie ein transflektives TFT-Display mit 4.096 Farben und einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Bei eingehenden Anrufen ertönt entweder ein Klingelton oder der Vibrationsalarm macht sich bemerkbar. Als PDA-Betriebssystem wird auch hier die WindowsCE-Version PocketPC 2002 Phone Edition verwendet.

Siemens gibt eine Akku-Laufzeit von 3,5 Stunden im Gesprächsmodus und 150 Stunden im Empfangsmodus an. Zum Lieferumfang gehört eine USB-Dockingstation, eine Tragetasche, ein Headset sowie ein Netzkabel. AT&T Wireless bietet das Siemens SX56 zum Preis von 549,99 US-Dollar in einer Enterprise-Version und als Ausführung für Privatanwender an. Nachdem Siemens im März 2002 das Handy S46 auf den US-Markt brachte, folgt nun mit dem SX56 das zweite US-Produkt des Herstellers.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /