Abo
  • Services:

Siemens bietet WindowsCE-Smartphone xda/MDA in den USA an

Gerät entspricht im Kern dem xda von O2 und dem MDA von T-Mobile

Siemens bringt ein WindowsCE-Smartphone namens SX56 auf den US-Markt, das in Deutschland als xda von O2 und als MDA von T-Mobile angeboten wird. In den Vereinigten Staaten übernimmt AT&T Wireless den Vertrieb des Geräts.

Artikel veröffentlicht am ,

SX56
SX56
Im Unterschied zu den in Deutschland erhältlichen WindowsCE-Smartphones xda und MDA funkt das SX56 im GSM-Funknetz 1.900 MHz anstatt im Bereich 1.800 MHz. Zu den weiteren Funkstandards des Geräts zählen ferner GSM 900 MHz sowie GPRS. Auch die übrige Ausstattung ist identisch zu den hier zu Lande bereits länger erhältlichen Geräten.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

So besitzt der SX56 einen 206-MHz-StrongARM-Prozessor, 32 MByte RAM, einen SD-Card-Slot, eine IrDA-Schnittstelle sowie ein transflektives TFT-Display mit 4.096 Farben und einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Bei eingehenden Anrufen ertönt entweder ein Klingelton oder der Vibrationsalarm macht sich bemerkbar. Als PDA-Betriebssystem wird auch hier die WindowsCE-Version PocketPC 2002 Phone Edition verwendet.

Siemens gibt eine Akku-Laufzeit von 3,5 Stunden im Gesprächsmodus und 150 Stunden im Empfangsmodus an. Zum Lieferumfang gehört eine USB-Dockingstation, eine Tragetasche, ein Headset sowie ein Netzkabel. AT&T Wireless bietet das Siemens SX56 zum Preis von 549,99 US-Dollar in einer Enterprise-Version und als Ausführung für Privatanwender an. Nachdem Siemens im März 2002 das Handy S46 auf den US-Markt brachte, folgt nun mit dem SX56 das zweite US-Produkt des Herstellers.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 16,49€
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  4. 26,95€

Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /