Abo
  • Services:

Maxtor: Neue externe Festplatten bis 250 GB mit Sync-Knopf

Auslieferung neuer "Personal Storage 5000"-Laufwerksfamilie hat begonnen

Nach Freecom und IBM bietet nun auch Maxtor externe Festplatten mit Synchronisier-Knopf, die den Datenabgleich bzw. die Datensicherung deutlich vereinfachen sollen. Maxtors Festplatten der neuen "Personal Storage 5000"-Serie unterstützen USB 2.0 bzw. Firewire und bieten 80, 120 oder 250 GB Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,

Maxtors OneTouch-Button macht nichts anderes als die zuvor auf dem PC oder Mac installierte und konfigurierte Backup-Software "Dantz Retrospect Express" aufzurufen. Die Software ermöglicht neben der manuellen auch die automatische Sicherung und Wiederherstellung von Daten, darüber hinaus soll Dantz Retrospect Express den Nutzer auch bei Aktivität möglichst wenig in seiner Arbeit stören.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH', Dornach
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried

Das kleinste Modell, Maxtors Personal Storage 5000LE, wird per USB 2.0 (oder mit drastischen Leistungseinbußen auch per USB 1.1) angeschlossen, bietet eine Kapazität von 80 GB und dreht ihre Plattenteller mit 5.400 Umdrehungen/Minute. In den USA ist die externe Festplatte laut Maxtor für etwa 200,- US-Dollar ab sofort erhältlich.

Maxtors "Personal Storage 5000DV" bietet eine Kapazität von 120 GB und schnellere 7.200 Umdrehungen/Minute, die z.B. für professionelles Video-Editing sinnvoll sind. Als Schnittstellen werden sowohl USB 2.0 als auch Firewire (IEEE 1394) geboten, so dass dem Datenaustausch nichts im Wege stehen dürfte. Damit mehrere Personal Storage 5000XT gleichzeitig genutzt werden können, lassen sich die Laufwerke stapeln und dank jeweils zwei Schnittstellen in Reihe schalten. Der Preis des ab sofort in den USA erhältlichen Laufwerks liegt bei rund 300,- US-Dollar.

Das Top-Modell, Maxtors "Personal Storage 5000XT", bietet zwar wieder nur 5.400 Umdrehungen/Minute, dafür aber mit 250 GB doppelt so viel Speicherplatz wie das 5000DV. Auch beim 5000XT setzt Maxtor sowohl auf Firewire- als auch USB-2.0-Schnittstellen. Auch hier ist das Laufwerksgehäuse fürs Stapeln mehrerer Geräte ausgelegt, bietet aber nicht die Möglichkeiten des 5000DV zur direkten in Reihe-Schaltung, da weitere USB- und Firewire-Schnittstellen fehlen. Der Preis des in den USA bereits erhältlichen 5000XT beträgt rund 400,- US-Dollar.

Nachtrag vom 9. Oktober 2002:
Auch in Deutschland sind die Festplatten der Personal-Storage-5000-Serie nun laut Maxtor erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis für die 5000XT (250 GB) beträgt 449,- Euro, für die 5000DV (120 GB) 349,- Euro und für die 5000LE (80 GB) 269,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-78%) 4,44€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

makurmark 11. Jul 2005

Hallo, ich suche eine externe Festplatte, 250 Giga, Firewire/ USB2.O, die ich von ihrem...

333333333333333 01. Sep 2003

Klar!!! Kauf dir so' nen Ding mit dem kannst alles machen. Da kannst alle Videos...

[MoRE]Mephisto 27. Feb 2003

Kann sein, dass in dem Maxtor-Gehäuse der Kontroller-Chip auf Maxtor-HDDs beschränkt ist...

[MoRE]Mephisto 27. Feb 2003

Also: zu 1.: Eine externe Festplatte - ich würde dir zu einer Firewire-Version raten...

Thomas Tsioungaris 27. Feb 2003

Hallo Leute, da ich mich nicht so gut mit Festplatten und deren Funtktionen auskenne...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /