Abo
  • Services:

Ultra-portabler PC von OQO verspätet sich

Transmeta-basierter tragbarer, modularer PC kommt erst Anfang 2003

Das US-Unternehmen OQO (sprich: Oh-Q-Oh) hatte im April 2002 den laut eigenen Angaben kleinsten mobilen Windows-XP-PC vorgestellt, der dank integriertem 4-Zoll-Touchscreen und Stiftbedienung selbst in eine Hemdtasche passen soll - und dennoch auch als Desktop-PC eingesetzt werden könne. Eigentlich sollten erste Geräte bereits im zweiten Halbjahr 2002 von Drittherstellern produziert werden, was OQO nun jedoch nicht mehr einhalten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

OQO - PC in der Hand
OQO - PC in der Hand
Auf Nachfrage von Golem.de erklärte OQO-Marketing-Direktor Joshua Shane, dass man nun die Massenproduktion für das erste Quartal 2003 anziele. Man hoffe jedoch, Ende Dezember 2002 Demonstrationsgeräte zur Verfügung zu haben. Auf die Frage nach dem Grund für die Verzögerung gab Shane nur an, dass man das Produkt derzeit vollende und gespannt sei, wie es ankommen werde.

Eine nähere Beschreibung zum Transmeta-Crusoe-basierten OQO-PC findet sich in unserem Artikel vom 17. April 2002.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,95€
  2. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  3. 4,99€

christian... 27. Nov 2003

klingt interessant, bin seit geraumer zeit an einem oqo für die digitale photographie...

Barbara Pierecker 24. Nov 2002

Ich kann keinen Erfahrungsbericht liefern, weil ich (leider) keinen OQO habe. Ich habe...

Juergen... 21. Nov 2002

Mich würde ein Erfahrungsbericht von Barbara interessieren. Kannst Du schon etwas erzählen?

Barbara Pierecker 17. Okt 2002

das glaubt dir niemand - sinn macht das ding doch nur mit Tabletten-XP... wenn das ding...

paul christopher 17. Okt 2002

ob man diese modelle über internet bestellen kann weiss ich nicht, aber das geschäft in...


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
    2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

      •  /