Abo
  • Services:

Ultra-portabler PC von OQO verspätet sich

Transmeta-basierter tragbarer, modularer PC kommt erst Anfang 2003

Das US-Unternehmen OQO (sprich: Oh-Q-Oh) hatte im April 2002 den laut eigenen Angaben kleinsten mobilen Windows-XP-PC vorgestellt, der dank integriertem 4-Zoll-Touchscreen und Stiftbedienung selbst in eine Hemdtasche passen soll - und dennoch auch als Desktop-PC eingesetzt werden könne. Eigentlich sollten erste Geräte bereits im zweiten Halbjahr 2002 von Drittherstellern produziert werden, was OQO nun jedoch nicht mehr einhalten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

OQO - PC in der Hand
OQO - PC in der Hand
Auf Nachfrage von Golem.de erklärte OQO-Marketing-Direktor Joshua Shane, dass man nun die Massenproduktion für das erste Quartal 2003 anziele. Man hoffe jedoch, Ende Dezember 2002 Demonstrationsgeräte zur Verfügung zu haben. Auf die Frage nach dem Grund für die Verzögerung gab Shane nur an, dass man das Produkt derzeit vollende und gespannt sei, wie es ankommen werde.

Eine nähere Beschreibung zum Transmeta-Crusoe-basierten OQO-PC findet sich in unserem Artikel vom 17. April 2002.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

christian... 27. Nov 2003

klingt interessant, bin seit geraumer zeit an einem oqo für die digitale photographie...

Barbara Pierecker 24. Nov 2002

Ich kann keinen Erfahrungsbericht liefern, weil ich (leider) keinen OQO habe. Ich habe...

Juergen... 21. Nov 2002

Mich würde ein Erfahrungsbericht von Barbara interessieren. Kannst Du schon etwas erzählen?

Barbara Pierecker 17. Okt 2002

das glaubt dir niemand - sinn macht das ding doch nur mit Tabletten-XP... wenn das ding...

paul christopher 17. Okt 2002

ob man diese modelle über internet bestellen kann weiss ich nicht, aber das geschäft in...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

    •  /