Abo
  • Services:

Telekommunikation weiterhin Wachstumstreiber im IT-Markt

Gartner: Trends bei Wireless und IT-Ausgaben

Anlässlich der Symposium/ITxpo in Orlando/Florida (6.-11. Oktober 2002), dem Vorläufer der gleichnamigen europäischen Veranstaltung im November in Cannes, hat Gartner neue Einschätzungen für den Mobilmarkt und für IT-Ausgaben bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die weltweiten Ausgaben im IT-Bereich sollen demnach in 2002 leicht ansteigen - den Anbietern eröffnet sich ein Gesamtumsatz von 2,3 Billionen US-Dollar. Dies entspricht einem Anstieg von 3,4 Prozent im Vergleich zu 2001. Dabei erwartet Gartner Dataquest Ausgaben im direkten Unternehmensbereich und zwar weniger für strategisch orientierte, dafür mehr für kurzfristig angelegte Ausgaben wie beispielweise für PCs, Low-End-Server oder Infrastruktur-Software. Für 2003 erwartet man ein siebenprozentiges Wachstum des Gesamtmarktes.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Regensburg
  2. Discom GmbH, Göttingen

Die weltweiten IT-Ausgaben werden vom Telekommunikationssektor angeführt, der sich anschickt, 58,4 Prozent aller IT-Ausgaben in 2002 auszumachen (1,3446 Billionen US-Dollar). In 2003 sollen es 7,5 Prozent mehr sein.

IT Services sind die Nummer zwei, die insgesamt Umsätze von 557,5 Milliarden US-Dollar ausmachen sollen (2002), gefolgt von Hardwareumsätzen mit einem Volumen von 323,3 Milliarden US-Dollar. IT Services sollen 2003 um 7,1 Prozent wachsen, Hardwareumsätze um 4,8 Prozent.

Unternehmenslenker sollten sich darauf einstellen, dass die IT-Budgets bis Ende 2007 um 10 bis 15 Prozent pro Jahr erhöht werden müssen, um Wireless-Technologien unterstützen zu können, so Gartner weiter. Dabei komme es aber besonders darauf an, die anfallenden Kosten im Telekommunikationsbereich genau im Auge zu behalten. Heutzutage übernimmt nach Angaben der Auguren ein durchschnittliches Unternehmen 30 Prozent der Mobil-Kosten seiner Arbeitnehmer und subventioniert einen Großteil der drahtlosen Sprach-Services.

Gartners Analysten schätzen, dass bis 2007 nur die Hälfte aller Personen, die mobilen Datenzugriff haben, davon auch profitieren werden. Als Gründe führt Gartner die schlechte Implementation, das Management und die hohen Kosten im Support und der Technologie an sich an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (Prime Video)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

blablub 08. Okt 2002

Ich kann dieses schlaue Analystengequassel nicht mehr hören/lesen ! Die produzieren doch...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /