Abo
  • Services:

HP bringt erste Ultrium-Laufwerke der zweiten Generation

200-GB-Speicherkassetten in weniger als zwei Stunden beschrieben

HP hat angekündigt, dass man erste Muster einer neuen Generation von Ultrium-Laufwerken an Hersteller schicken wird. Die StorageWorks-LTO-Ultrium-Bandspeicherlaufwerke werden zunächst an sechs OEM-Partner von HP geliefert. Volumenmodelle sollen Ende des Jahres ausgeliefert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 200-GB-Bandspeicher können durch Kompression bis zu 400 GB Daten speichern. HP verspricht Speicherzeiten von weniger als zwei Stunden für diese Datenmenge, während die Geräte der ersten Generation noch deutlich langsamer waren. Angaben zu Preisen machte HP noch nicht.

Stellenmarkt
  1. signTEK GmbH & Co. KG, Mannheim
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Nach einer Studie von Gartner Dataquest sollen LTO-Laufwerke 2001 mit einem 70-prozentigen Marktanteil die Verkaufshitlisten angeführt haben, während der Rest vornehmlich Super-DLTtape-Laufwerke waren.

An der Entwicklung der von Linear-Tape-Open aus der Taufe gehobenen Ultrium-Technologie waren Hewlett-Packard, Seagate und IBM beteiligt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /